Rolle rückwärts im Ersten

"Tierärztin Dr. Mertens" wird überraschend fortgesetzt – aber ER fehlt

17.06.2021 um 16:37 Uhr

Bereits im Januar hatte die ARD überraschend bekannt gegeben, dass die beliebte Familienserie "Tierärztin Dr. Mertens" im Ersten eingestellt werden soll. Im März lief dann auch die (vermeintlich) letzte Folge im Ersten. Nicht weniger überraschend macht der Sender jetzt einen Rückzieher und hat eine neue Staffel mit 13 Folgen angekündigt.

Was genau die ARD zu der Rolle rückwärts bewogen hat, ist unklar. Fest steht aber, dass Elisabeth Lanz erneut in ihre Rolle als Titelheldin zu sehen ist. Als die siebte Staffel 2020 endete, hatte Dr. Susanne Mertens eine sechsmonatige Auszeit mit ihrem Lebenspartner in Asien geplant.

„Dr. Mertens wird endlich mit dem wiedergefundenen Freund, dem Kinderarzt Dr. Christoph Lentz, da anknüpfen, wo sie vor langer Zeit vorerst gescheitert sind: an dem großen Abenteuer eines gemeinsamen Lebens. Gönnen wir ihr das!“, wurde damals die inhaltliche Wendung im Leben der TV-Tierärztin von der ARD erklärt.

"Tierärztin Dr. Mertens": Sven MartineK nicht mehr dabei

Die Beziehung ist dann scheinbar schnell gescheitert, denn Schauspieler Sven Martinek soll als Dr. Christoph Lentz in der 8. Staffel nicht mehr dabei sein. Laut BILD steht der männliche Hauptdarsteller für eine Fortsetzung nicht zur Verfügung.

Eine ARD-Sprecherin bestätigte auf Anfrage von t-online, dass die Dreharbeiten im kommenden Jahr starten sollen.  Unklar ist auch, ob dann Ursela Monn wieder zum Cast der ARD-Produktion gehört. Sie spielt in "Tierärztin Dr. Mertens" seit der 1. Staffel Susannes Mutter Charlotte Baumgart.

Auch zum zukünftigen Drehort sind keine Details bekannt. Der Zoo von Leipzig diente ab dem Serienstart im Jahr 2006 als Kulisse für die Serie, die zwischendurch immer mal wieder für längere Zeit pausierte. Die Zoo-Aufnahmen der letzten Staffel entstanden im Thüringer Zoopark Erfurt, im Zoologischen Garten Halle und im Zoologischen Garten Magdeburg.