RTL muss sich einen neue Fußballexperten suchen

Uli Hoeneß: Nach drei Länderspielen fliegt er aus dem RTL-Kader

15.04.2021 um 19:13 Uhr

Das war jetzt aber ein kurzes Probetraining von Uli Hoeneß als Fußball-Experte bei RTL. Nach nur drei Spielen der deutschen Nationalmannschaft legt der ehemalig FC-Bayern-Manager das Mikro bereits wieder beiseite.

Nach Informationen der BILD sucht RTL bereits einen Nachfolger für die beiden Juni-Testspiele der Nationalmannschaft gegen Dänemark (2.6.) und Lettland (7.6.) und die sieben ausstehenden Partien in der WM-Qualifikation ab September.

Erst Anfang Februar hatte RTL den 69-jährigen Hoeneß als neuen Experten an der Seite von Moderator Florian König (53) verpflichtet – vorerst nur für drei Spiele, doch RTL hätte die Zusammenarbeit wohl gern verlängert. "Die Zusammenarbeit war von vorneherein nur für die drei Märzspiele vereinbart. Sie hat uns und Herrn Hoeneß sehr viel Spaß gemacht und wir sind weiter in einem guten und regelmäßigen Austausch", erklärte ein Sprecher des Kölner Senders.

Hoeneß öffentliche Kritik an Jerome Boateng kam beim FC Bayern nicht gut an

Der meinungsfreudige Hoeneß hat laut BILD mit seiner bei RTL geäußerten Kritik an Bayern-Verteidiger Jerome Boateng für Wirbel gesorgt, der aus seiner Sicht nicht mit zur EM fahren soll. Das sorgte beim deutschen Rekordmeister für viele Diskussionen und es sieht jetzt ein wenig danach aus, dass sich Hoeneß entscheiden musste: Zwischen dem RTL-Job und/oder uneingeschränktem Vertrauen der FC-Bayern-Familie. Wenn er dies Entscheidung wirklich treffen musste, dürfte sie ihm nicht schwergefallen sein.

Einen Nachfolger für Uli Hoeneß hat RTL noch nicht bekannt gegeben. Ein RTL-Comeback von Jens Lehmann oder Jürgen Klinsmann dürfte wohl ausgeschlossen sein. Vielleicht holt RTL jetzt Mehmet Scholl (50) zurück auf die Länderspiel-Bühne, der die Partien von 2008 bis 2017 in der ARD analysierte. 

Hier könnt ihr lesen, warum sich Waldi Hartmann sicher ist, dass Hansi Flick neuer Bundestrainer wird.