Die Entstehungsgeschichte des Wacken Open Air wird verfilmt

Wackennnnnn! Charly Hübner dreht Serie über größtes Metal-Festival der Welt

04.05.2021 um 17:57 Uhr

„Polizeiruf 110“-Star Charly Hübner wird in der geplanten Serie über die Entstehung des legendären Wacken Open Air in Schleswig-Holstein die Hauptrolle übernehmen.

Florida Film, die TV-Produktionsfirma von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlaut, hat sich die Verfilmungsrechte an der Entstehungsgeschichte des Wacken-Festival gesichert und setzt Schauspieler Charly Hübner auch als Showrunner der Serie ein. Im Mittelpunkt der Serie soll die Freundschaft der beiden Wacken-Gründer Thomas Jensen und Holger Hübner stehen, die das Metal-Festival erstmals 1990  organisierten und zu einem der bekanntesten Open-Air-Festival weltweit weiterentwickelten.

„The Story of Wacken“ mit Charly Hübner in der Hauptrolle

Für Charly Hübner ist das Serienprojekt eine „Geschichte vom Glück im Rausch der ewigen Feier des Lärmes und der Liebe. Eingebettet im Kosmos von stromverzerrten Gitarrenklängen und Heldengeschichten, abgeschottet im eigenen Schlaraffenland der Wildheit und der Sorglosigkeit. Dass Sorglosigkeit viele Sorgen bereiten kann, ist ein alter Hut. Somit ist unsere Geschichte eben auch die Geschichte davon, wie Thomas und Holger das ganze Dorf Wacken, wie einst schon Asterix und Obelix in Gallien, zusammenraufen, um alle Sorgen dieser Welt in Kult und Party zu verwandeln.“

Wacken-Mitbegründer Thomas Jensen ist alles andere als ein Nostalgiker, „aber es macht Spaß, sich für dieses Projekt durch unsere wilde Vergangenheit zu wühlen.“

Die Regie führt Lars Jessen, der auch das Drehbuch schrieb und gemeinsam mit Charly Hübner das Roadmovie „Für immer Sommer 90“ drehte, das auch in der ARD-Mediathek abrufbar ist.