Zehn Promis versuchen von der Bildfläche zu verschwinden

„Celebrity Hunted“: DIESE Stars werden quer durch Deutschland gejagt 

02.12.2021 um 18:42 Uhr

In der neuen Show „Celebrity Hunted“ bei Amazon Prime Video versuchen Stars, für zehn Tage unterzutauchen.

Ein Artikel von TV Digital Reporter Dirk Oetjen

Zehn Tage durch das frühsommerliche Deutschland touren? Klingt nach einem netten Urlaubsplan. Doch zehn Promis erlebten im vergangenen Juni alles andere als eine entspannte Auszeit: Für das sechsteilige Reality-Abenteuer „Celebrity Hunted“ von Prime Video wurden unter anderem Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko und Schauspieler Kida Khodr Ramadan von Profi-Ermittlern quer durch die Republik gejagt.

In Zweierteams oder auf sich allein gestellt starteten die Stars vom Hamburger Hafen aus. Smartphone und Portemonnaie hatten sie zuvor abgeben müssen, stattdessen erhielten sie ein Retro-Handy und eine EC-Karte, mit der sie täglich 50 Euro pro Person abheben durften. Alle 24 Stunden mussten sie sich bewegen.

Die in einem Hauptquartier à la „CSI“ angesiedelten Ermittler konnten fünf strategisch über ganz Deutschland verteilte Jägerteams auf die Promis ansetzen. Hinweise auf deren Aufenthaltsorte erhielt das Hauptquartier auf Anfrage. Dabei wurden Kfz-Kennzeichenerkennung, Handy- und Videoüberwachung simuliert: „Es gab ein unabhängiges sogenanntes Gold Command: Ein echter Kriminalist und ein Jurist, beide Koriphäen auf ihrem Gebiet, haben entschieden, wann sie was an das Headquarter übermitteln“, so Volker Neuenhoff, Unterhaltungschef Prime Video. Schließlich stehen auch in der Realität Fahndungsergebnisse erst zeitversetzt zur Verfügung, und manche Methoden bedürfen einer richterlichen Genehmigung. 

Celebrity Hunted“: Die Stars sind dabei

  • Boxweltmeister Dr. Wladimir Klitschko ist auf sich allein gestellt
  • Auch Model und Schauspielerin Stefanie Giesinger taucht solo ab
  • Sängerin Vanessa Mai flüchtet mit Ehemann und Manager Andreas Ferber
  • Schauspieler Tom Beck haut mit Kollege Axel Stein ab
  • Rapper Summer Cem verbündet sich mit Schauspieler Kida Khodr Ramadan
  • Die Social-Media-Sternchen Diana (@diademlori) und Melisa (@memira.x) gehen gemeinsam offline

Für ihre Flucht hatten sich die Gejagten ausgefeilte Pläne zurechtgelegt – eine gedruckte Landkarte und ein Notizbuch mit wichtigen Kontakten erwiesen sich als Gold wert.

Belastungsprobe: Zu zweit im Einmannzelt

Ansonsten variierte das persönliche Gepäck deutlich: „Ich hatte Zigaretten und drei Feuerzeuge dabei. Und so ein 4711 mit Zitrusgeruch“, so Ramadan zu TV DIGITAL:

„Ich brauchte keinen Rucksack, keine Taschenlampe oder Rambo-Messer. Ich hatte meinen Instinkt."

Axel Stein und Tom Beck hatten sich sogar von Profis beraten lassen: „Wir haben in unserem privaten Umfeld ein paar Polizisten und SEK-ler und sind mit denen alles durchgegangen“, so Tom Beck. Auf ihrer Flucht entlang der Elbe übernachten sie zu zweit im Einmannzelt, für beide eine echte Belastungsprobe.

Auch Sängerin Vanessa Mai, unterwegs mit ihrem Mann und Manager, empfand das Übernachten als die größte Herausforderung: „Wir hatten nicht immer fließend Wasser oder den bequemsten Untergrund. Eine Location war extrem krass – das Härteste, wo ich je geschlafen habe.“ Alle Promis beteuern jedoch, es sei eine Erfahrung gewesen, die sie nicht missen möchten – ein ganz anderes Deutschland-Erlebnis eben.

 

„Celebrity Hunted“ ab Freitag, 3. Dezember bei Amazon Prime Video. Jeden Freitag gibt es zwei neue von insgesamt sechs Folgen.