So gut!

Das ist Harry & Meghans erste Netflix-Serie

07.04.2021 um 12:21 Uhr

Die machen das gut, diese zwei ausgewanderten Royals: Nachdem sie ihre Geschichte bei Oprah erzählt haben, legen Harry und Meghan mit einer Netflix-Serie nach.

Nein, die dreht sich nicht ums Privatleben der beiden, die schlechte Behandlung, die Meghan in England erfuhr oder um ihr neues Leben in den USA. Im Gegensatz zu vielen Kritikern, die immer noch versuchen, den offenen Rassismus der Briten zu verteidigen und Meghans Worte zu entwerten, wenden sich Prinz Harry und seine Frau der Zukunft zu.

Eine Doku-Serie

"Heart of Invictus" wird das Netflix-Original heißen und voraussichtlich im Frühjahr 2022 beim Streaming-Anbieter starten. Darin geht es um die von Harry 2014 initiierten Invictus Games, bei denen im Krieg versehrte Soldatinnen und Soldaten zum Wettkampf in den verschiedenen Disziplinen antreten.

2021 können die Invictus-Spiele wie so vieles nicht stattfinden. Die Doku-Serie wird einige Teilnehmer*innen bei ihren Vorbereitungen zum Event, der im Frühjahr 2022 in den Niederlanden veranstaltet wird, begleiten.

Die Ankündigung für den Wettkampf:

Harry selbst wird in der Dokumentation auch zu sehen sein. Die durch die Serie erwirtschafteten Gewinne, die an ihn und seine und Meghans Produktionsfilme Archewell Productions gingen, kommen der Invictus Stiftung zugute.

Weitere Serien/Filme werden folgen

"Heart of Invictus" ist nur die erste von mehreren Serien, die Harry und Meghan mit Netflix realisieren werden - so wurde es im September 2020 in einem auf mehrere Jahre ausgelegten Deal vereinbart.

Inhalte die "informieren und Hoffnung schenken" will das Paar produzieren. Man darf gespannt auf die kommenden Projekte sein.