Paris zur Zeit der Belle Époque

"Paris Police 1900": Dieser Krimi kostet zwei Millionen Euro pro Folge

11.06.2021 um 15:43 Uhr

Die „schöne“ Epoche (Belle Époque) blüht schon bald im achtteiligen Krimi-Thriller „Paris Police 1900“ wieder auf und zeigt neben gesellschaftlicher Sorglosigkeit und Lebensgenuss auch eine dunkle Seite. Wir sehen einen jungen Inspektor, der in Paris einen bizarren Mord aufklären muss. In jeweils 50 Minuten geht es um Mord, Erpressung und Verschwörung.

„Die französische Crime-Serie zeigt die Jahrhundertwende, wie man sie noch nie zuvor gesehen hat. Mit enormem Aufwand und Produktionskosten von mehr als zwei Millionen Euro pro Folge lässt Creator Fabien Nury das alte Paris detailgetreu wiederauferstehen: als umkämpften Sündenpfuhl in einer Zeitenwende“, verspricht die Ankündigung des Senders Sky.

Erstaunlich aktuell!

Der Achtteiler erinnert an die Sky-Produktion „Babylon Berlin“, die kürzlich die goldenen 20er-Jahre in Deutschland wieder aufleben ließ. Einige Charaktere sind fiktiv, andere Ereignisse und Persönlichkeiten sind akribisch recherchiert. Sky schreibt: „Der historische Hintergrund wirkt dabei verblüffend aktuell: ein durch die Medien aufgeheizter Konflikt radikaler Gruppen, der Kampf um Gleichberechtigung, zunehmender Antisemitismus.“ Mit dabei ist Schauspielerin Evelyne Brochu, die viele Zuschauer noch als „Dr. Delphine Cormier“ aus der kanadisch-US-amerikanische Science-Fiction-Serie „Orphan Black“ kennen.

Darum geht es in „Paris Police 1900“

Paris, 1899: Präsident Félix Faure ist gerade in den Armen seiner Geliebten Marguerite "Meg" Steinheil gestorben. Nach der Dreyfus-Affäre droht die Republik zwischen rechtsextremen, antisemitischen Gruppen und aufstrebenden Anarchisten zu zerbrechen. Polizeichef Louis Lepine wird aus dem Ruhestand geholt, um die Ordnung in der Hauptstadt wiederherzustellen.

Der junge, ehrgeizige Inspektor Antoine Jouin wird nach La Sûreté, der französischen Kriminalpolizei versetzt und soll in einem Sexskandal ermitteln. In der Seine wurde ein Koffer mit dem Torso einer jungen Frau gefunden. Bei seiner ersten Mord-Untersuchung wird er von der Juristin Jeanne Chauvin unterstützt. Doch auch Jouins korrupter Kollege Joseph Fiersi hat Interesse an dem Fall und engagiert "Meg" als Spionin. Als sie einer Verschwörung auf die Spur kommen, müssen sie alle zusammenarbeiten, um Frankreich zu retten.

Produziert wurde "Paris Police 1900", für den Premiumsender Canal+. Ab dem 14. Juli sind die Folgen immer mittwochs ab 21.20 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic zu sehen und über den Streamingdienst Sky Ticket und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

Zählbild