Auf Platz 2 bis 5 liegen...

Bye "Bridgerton": "Squid Game" jetzt auf Platz 1 im Erfolgreichste-Netflix-Serienstarts-Ranking

13.10.2021 um 12:53 Uhr

Das Serienoriginal"Squid Game" mit den mörderischen Kinderspielen ist DER aktuelle Netflix-Hype. Und in seinen ersten vier Wochen sogar erfolgreicher als der bisherige Spitzenreiter "Bridgerton".

Verzweifelte Underdogs als Spielfiguren priviligierter Strippenzieher und massenweise Tote - das begeisterte noch mehr Zuschauer*innen als das "Bridgerton", das Kostümepos um die Suche nach Liebe im historischen London. Letztere Serie belegte mit 82 Millionen Abo-Accounts, die in den ersten vier Woche nach Streaming-Start auf die Folgen zugriffen, bislang den ersten Platz in Netflix's Top-Debüt-Ranking.

"Squid Game" hat "Bridgerton" nun entthront. Und zwar mit deutlichem Abstand: 111 Millionen Accounts hat die südkoreanische Serie in vier Wochen erreicht.

Neugierig, wer auf Platz 3 bis 5 liegt? Bitte sehr:

  1. Squid Game (111 Mio- erreichte Abos)
  2. Bridgerton (82 Mio. erreichte Abos)
  3. Lupin (76 Mio. erreichte Abos)
  4. The Witcher (76 Mio. erreichte Abos - aber offensichtlich etwas weniger als "Lupin")
  5. Sex/Life (67 Mio. erreichte Abos)

Aus der Top 5 verdrängt durch den Neuzugang wurde die bislang fünftplatzierte Staffel 3 von "Stranger Things"

In einem anderen netflixinternen Wettstreit hat "Squid Game" auch gewonnen: Es hat "Haus des Geldes" als erfolgreichste nicht-englischsprachige Netflix-Originalserie abgelöst.

Wer wissen will, was bei Netflix dieses Jahr sonst noch so an neuen Serien gestartet ist und noch starten wird: