Netflix Alternativen – diese Streaminganbieter gibt es noch

Video-Steamingdienste wurden im Jahr 2020 täglich von rund jedem siebten Deutschen genutzt. Am häufigsten schalteten die User dabei Netflix ein – Streamen ist dort bereits ab 7,99 Euro monatlich möglich. Der Marktführer ist seit 2014 am Start, muss sich aber mittlerweile einer großen Konkurrenz stellen. Hier ein Überblick aller Netflix-Alternativen.

Amazon Prime Video 

Wie bei Netflix, kostet auch bei Amazon Prime Video das Monatsabo 7,99 Euro. Die Kosten für ein Jahresabo sind noch mal um mehr als zwei Euro günstiger. Nutzer können aus rund 13.000 Serien und Filmen wählen, bei manchen Angeboten muss allerdings extra gezahlt werden. Im Gegensatz zu Netflix bietet Prime Video Kauf- und Leihmöglichkeiten an. Ultra HD ist ebenfalls im Abopreis enthalten.

30-Tage kostenlos testen

Maxdome 

Bereits seit 2006 gibt es den Streamingdienst Maxdome. Für 7,99 Euro monatlich können hier rund 50.000 Serien und Filme gestreamt werden. Seit 2011 gehört Maxdome zur ProSiebenSat.1-Gruppe und hat daher auch sehr viele deutsche Formate zu bieten. Das unterscheidet diesen Anbieter deutlich von den anderen. Einzelabrufe von Filmen, Serien, Shows oder Live-Events können individuelle Kosten verursachen. Geeignet ist Maxdome vor allem für Blockbuster-Fans.

Zum Maxdome Store 

Disney+

Im Gegensatz zu Netflix gibt es Disney+ schon für 6,99 Euro monatlich, also einen Euro billiger, im Jahresabo kann man noch einmal 15 % sparen. Der Streamingdienst ist noch relativ neu in der Fernsehlandschaft und erst seit März 2020 am Start. Wer nun glaubt, hier gäbe es nur Disney-Produktionen, der irrt sich. Disney+ zeigt nämlich zusätzlich auch alle Pixar-Filme, alle Lucasfilm- und sämtliche Marvel-Produktionen. Ebenfalls sind Filme von 21st Century Fox verfügbar.

Zu Disney+

Sky Ticket

Während Sky seit Jahren als Pay-TV-Sender nur mit einem zweijährigen Abo gesehen werden kann, entwickelt sich der Dienst Sky Ticket zu einer echten Netflix-Alternative. Für 9,99 Euro monatlich gibt es das Entertainment Ticket, das neben elf Live-Sendern auch zahlreiche aktuelle Serien bereithält. Ebenfalls 9,99 Euro kostet das Supersport Ticket, unter anderem mit Fußball-Bundesliga, Champions League und Formel 1. 14,99 Euro kostet das Cinema Ticket mit aktuellen Blockbustern.

Zu Sky Ticket

Google Play Filme & Serien

Google Play kennen wir alle als App-Store. Doch genau dort lassen sich auch Filme und Serien streamen. Der Unterschied zu Netflix & Co. ist, dass die Inhalte nicht per Abo zur Verfügung stehen, sondern einzeln geliehen oder gekauft werden können. Besonders geeignet für diejenigen, die nur gelegentlich schauen möchten. Bereits ab 0,99 Euro gibt es Filme oder Serienfolgen in UHD-Qualität, darunter auch sehr viele Blockbuster.

Zu Google Play

iTunes video 

Das Pendant zu Google Play ist iTunes Video. Für Apple-User stehen dort rund 18.000 Filme und über 4.500 Serien für den Einzelabruf zur Verfügung. Der Unterschied zu anderen Streamingdiensten: Mit einem Webplayer lassen sich keine Inhalte ansehen, dazu wird der iTunes Client benötigt, der installiert werden muss. Je nach Aktualität der Filme und Serien beginnen die Preise für den Kauf bei 3,99 Euro.

Zu iTunes Video

Rakuten tv

Rakuten TV ist ein im Verhältnis relativ kleiner Streamingdienst aus Japan, der sich neben einigen Serien vor allem auf Filme und Blockbuster spezialisiert. Ein Abo ist zum Ansehen nicht nötig, stattdessen können Filme ab 0,99 Euro geliehen oder ab 4,99 Euro gekauft werden. Serien stehen ab 8,99 Euro ausschließlich zum Kauf. Eine weitere Besonderheit ist, dass durch AVOD, also durch das Anzeigen von Werbung, Inhalte auch kostenlos gestreamt werden können. 

Zu Rakuten TV

Videoload

Videoload wird von der Telekom angeboten. Bei der Online-Videothek können über 20.000 Filme und Serien angesehen werden. Ein Abo gibt es nicht. Um Filme anzusehen, können diese ab 0,99 Euro ausgeliehen oder ab 3,99 Euro gekauft werden. Oftmals sind Inhalte direkt nach TV-Ausstrahlung und noch vor DVD-Veröffentlichung abrufbar und stehen in HD und Full HD zur Verfügung.

Zu Videoload

Netzkino

Vollkommen kostenlos kommt der Streamingdienst Netzkino daher. So lassen sich direkt über die Website oder auch über den YouTube-Kanal mehr als 2.500 Filme abrufen. Finanziert wird der Dienst durch Werbung, das heißt, dass regelmäßig Werbespots angezeigt werden und der Adblocker deaktiviert werden muss. Blockbuster wird man hier jedoch vergeblich suchen, stattdessen sind es eher unbekanntere Streifen, die gezeigt werden.

Zu Netzkino 

Watchbox 

Watchbox ging aus dem Videoportal Clipfish hervor und gehört zur RTL-Gruppe. Einst ein eigenständiger Dienst sind die Inhalte mittlerweile nur noch über das VoD-Angebot von TVNOW erhältlich. Die gezeigten Filme und Serien, die ein besonderes Augenmerk auf Anime-Produktionen legen, sind komplett kostenlos abrufbar. Finanziert werden die kostenlosen Inhalte über Werbespots.

Zu Watchbox

Joyn

Joyn ist ein deutscher Streamingdienst, der zu den Medienkonzernen ProSiebenSat.1 und Discovery gehört. Auf Joyn können neben 60 TV Sendern auch ausgewählte Inhalte, die aus den Mediatheken von Sendern wie SAT.1, ProSieben und Kabel 1 stammen, kostenlos gestreamt werden. Noch mehr TV-Sender, Filme und Serien gibt es mit dem kostenpflichtigen Abo Joyn Plus+, das ab 6,99 Euro monatlich erhältlich ist.

Joyn+ 30 Tage kostenlos

Veröffentlich am 18.12.2020