„Aktenzeichen XY“: DIESER brutale Doppelmord soll endlich aufgeklärt werden

Durch die Sondersendung „Aktenzeichen XY-Spezial: Cold Cases" erhofft sich die Polizei Hinweise zu einem mysteriösen Mordfall aus dem Jahr 1999.

Wenn in einem Mordfall alle Spuren ins Leere gelaufen sind und der Fall zu den Akten wandert, sprechen die Kriminalisten von einem „Cold Case“. Doch für die Ermittler ist Aufgeben häufig keine Option, wie auch bei dem Doppelmord, der vor 21 Jahren in Rödermark bei Offenbach geschah und bis heute (noch) nicht aufgeklärt werden konnte.

Am Abend des 25. März 1999 wurde damals das Ehepaar Dr. Claus und Zohre Lange in ihrem Einfamilienhaus überfallen und getötet. Aus dem Haus stahlen der oder die Täter diverse Gegenstände, die bis heute noch nicht wieder aufgefunden wurden.

Der Überfall hatte damals aufgrund seiner grausamen Brutalität für große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gesorgt. Dr. Claus Lange solle von dem Täter gefesselt und in seinem Fitness-Raum im Keller mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen worden sein. Seine Frau Lohre, die später nach Hause gekommen sein soll, wurde im Wohnzimmer gefesselt, grausam gefoltert und mit einem Messer im Genitalbereich verletzt. Dann wurde ihr Schädel mit einem Hammer zertrümmert und ihre Kehle durchgeschnitten.

Um Spuren zu verwischen, setzte der Täter das Haus nach der Tat unter Wasser. Die damals gegründete Sonderkommission mit 19 Beamten konnte den Fall nicht aufklären. Am Mittwoch (20.15 Uhr im ZDF) hofft nun Kriminalhauptkommissar Stefan Racic auf wichtige Hinweise durch die TV-Zuschauer. Hessenweit gelten laut Justizministerium rund 80 Tötungsdelikte als unaufgeklärt und werden als Cold Case behandelt.

 

Aktenzeichen-XY-Moderator Rudi Cerne (62) wird in der Spezial-Ausgabe (Mi, 4. November, 20.15 Uhr im ZDF) noch drei weitere „Cold Cases“ vorstellen, in der Hoffnung, nach so vielen Jahren endlich den entscheidenden Hinweis zu bekommen.

  • Verschwunden und getötet (Neukirchen-Vluyn, 1986): Eine Zehnjährige verschwindet und wird kurz darauf tot aufgefunden. Ihr Mörder hat sie sexuell missbraucht und stranguliert. Doch es gibt Zeugen, die den Täter gesehen haben wollen.
  • Tödliche Zigaretten (Wiesbaden, 1999): Eine Mutter schickt ihre 13-jährige Tochter zum Zigarettenholen – seitdem ist sie verschwunden. Neun Jahre bleibt ihr Schicksal ungewiss - bis ein menschlicher Schädel im Wald gefunden wird.
  • Schrecklicher Fund (Gerolstein, 1982): Ein Fossiliensammler findet in einer Sandgrube eine halb verkohlte Leiche. Schnell stellt sich heraus: Es handelt sich um einen jungen Mann aus dem angrenzenden Ort. Warum wurde er getötet?

Hier könnt ihr lesen, warum Rudi Cerne im ZDF-Studio einen Mörder als Gast begrüßte.

Veröffentlich am 03.11.2020
Aktualisiert am 12.11.2020