"Ares" – Europäische Netflix-Produktionen auf dem Vormarsch

"Haus des Geldes" aus Spanien oder "Dark" aus Deutschland haben gezeigt, dass auch europäische Produktionen zu den beliebtesten Serien des Netflix-Publikums gehören können. Mit der niederländischen Horrorserie "Ares" geht 2020 ein weiterer Favorit ins Rennen. 

Eine geheimnisvolle Studentenverbindung

Rosa und ihr Freund Jacob studieren in Amsterdam. Die beiden treten der geheimnisvollen Studentenverbindung "Ares" bei, die ihren Anwärtern Reichtum und Macht verspricht. Doch den Preis, den sie dafür zahlen müssen, ist höher als gedacht. Aufgrund unvorhergesehener Vorfälle findet Rosa heraus, dass die Verbindung etwas mit der Vergangenheit der Niederlande zu tun haben muss. Nach und nach stellt sich heraus, dass sie deutlich mehr Macht besitzt, als die beiden Studenten anfangs annehmen…

Zwischen Mystery und Horror

Die Serie verspricht eine düstere Atmosphäre mit der passenden Balance zwischen Mystery und Horror. Gemeinsam mit Rosa gehen die Zuschauer den Spuren der geheimnisvollen Verbindung nach: Schnell verstehen die beiden Protagonisten, dass sie das Tor zu einer dämonischen Welt öffnet und große Opfer fordert – Brandzeichen und angsteinflößende Prüfungen sind nicht das Einzige, was auf die beiden zukommt. Wird Rosa das Geheimnis der Verbindung lüften und ihren Weg aus der dämonischen Welt finden?

Die Serie startet mit einer Staffel von acht Folgen am 17. Januar 2019 auf Netflix. 
 

Veröffentlich am 19.12.2019