Auch Netflix stoppt wegen Coronavirus die Produktion von Filmen und Serien

Nach Produktionsstudios wie Disney oder Universal zieht nun auch Netflix nach: In den USA werden mit sofortiger Wirkung die Dreharbeiten an allen Filmen und Serien eingestellt. Betroffen ist davon unter anderem auch die vierte Staffel von Stranger Things.

Das Coronavirus erwischt auch Hollywood mit voller Härte: Nach großen Produktionsstudios wie Disney oder Universal legt nun auch Netflix die Produktion von Filmen und Serien auf Eis. Für Produktionen in den USA gilt ein sofortiger Produktionsstopp. Die laufenden Dreharbeiten an Filmen und Serien werden somit mit sofortiger Wirkung eingestellt. Bei Produktionen, die außerhalb der USA stattfinden, wird eine Fall-zu-Fall-Entscheidung getroffen. Je nach Gefährdungslage im jeweiligen Land soll beurteilt werden, ob die Dreharbeiten weitergehen oder ebenfalls eingestellt werden.

Veröffentlichungen von Serien und Filmen werden sich wahrscheinlich verschieben

Durch den Stopp der Dreharbeiten an Produktionen wie "Stranger Things" ist fraglich, ob Netflix den bisher anberaumten Veröffentlichungszeitraum einhalten kann. Da sich das Virus zunehmend verbreitet und von Tag zu Tag weitere Produktionen verschoben werden, erscheint es naheliegend, dass sich die Startdaten der eigenproduzierten Filme und Serien noch ändern werden.

Veröffentlich am 16.03.2020