"Babylon Berlin": 4. Staffel kommt 2021

2021 sollen die Dreharbeiten zur neuen 4. Staffel der Erfolgsserie "Babylon Berlin" starten.


"Wir haben Ende August zwölf Bücher abgegeben und werden ab Oktober mit Hochdruck daran arbeiten, dass sie verfilmbar werden", sagt Regisseur Achim von Borries gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. "Die Idee ist, dass wir nächstes Jahr drehen, ab Frühjahr."


Was laut von Borries auch schon feststeht: "In der vierten Staffel wird es einen Sprung ins Jahr 1931 geben. Aber der Eisberg wie bei der 'Titanic', der ist noch nicht zu sehen. Es liegt noch ein Stück vor uns und unseren Helden."

Die 3. Staffel ab Oktober im Ersten

Nachdem die 3. Staffel des Historiendramas zuerst bei Sky zu sehen war, zeigt nun Das Erste die 12 neuen Folgen. Los geht es mit drei Folgen und der begleitenden Doku am Sonntag, 11. Oktober 2020, ab 20.15 Uhr im Ersten. Drei weitere Folgen strahlt Das Erste am Mittwoch, 14. Oktober um 20.15 Uhr aus. Jeweils zwei Folgen gibt es am 15., 21. und 22. Oktober um 20.15 Uhr.


Bereits ab dem 9. Oktober sind die ersten drei Folgen in der ARD-Mediathek zu sehen, ab dem 11. Oktober dann die ganze Staffel.

Darum geht's in "Babylon Berlin 3"


Berlin 1929. Gerade mal ein paar Monate ist der Kölner Gereon Rath (Volker Bruch) als Kommissar in der Hauptstadt. Trotzdem hat er hier mehr gesehen als andere Polizisten in Jahrzehnten, darunter eine Mordserie unter Exil-Russen und eine Naziverschwörung - von den Anschlägen auf sein eigenes Leben ganz zu schweigen. Jetzt aber muss Rath sich in einem neuen Milieu bewähren: der Berliner Filmindustrie, wo es hinter den Kulissen kaum weniger brutal zugeht.


Ein weiterer Schauplatz ist die Berliner Börse. In die Zeitspanne der dritten Staffel fällt der "Schwarze Freitag" an der Wall Street im Oktober 1929. Der Crash in den USA stürzte auch die deutsche Wirtschaft ins Chaos.


Als Basis der 3. Staffel diente Regisseur Tom Tykwer und seinen Kollegen Achim von Borries und Henk Handloegten der Roman "Der stumme Tod" von Volker Kutscher.

Veröffentlich am 07.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020