Beliebte Revivals von Serien

Tiefe Trauer erfüllt die Fans einer Serie, wenn das Finale über die Bildschirme flimmert. Umso besser, wenn dann nach Jahren die große Überraschung kommt und plötzlich von einem Revival die Rede ist.

Ein Revival führt eine Serie weiter und übernimmt (meistens) Original—Schauspieler, die in ihren Rollen wiederkehren.

"Twin Peaks: The Return"

Die US-amerikanische Kultserie "Twin Peaks" ist eine Mischung aus Krimi- und Mystery-Serie über den gleichnamigen Ort an der kanadischen Grenze. Nach 26 Jahren erschien 2017 dann die dritte Staffel der erfolgreichen Mystery-Serie. Zwar wurde in der zweiten Staffel der Mörder des Mädchens Laura Palmer entlarvt. Doch die Produzenten Lynch und Frost entschieden, dass die Serie damit noch nicht zu Ende erzählt ist. Einmal mehr beweisen die Regisseure in der dritten Staffel, was durch horizontales Erzählen möglich wird. Wie auch die ersten beiden Staffeln ist die dritte Staffel vollgepackt mit düsteren Geheimnissen.

"Fuller House"

Wer in den 90ern aufgewachsen ist, kennt sie in jedem Fall: die liebenswürdige Familie Tanner. Die Fortsetzung der Serie "Full House" handelt wie ihr Vorläufer vom turbulenten Familienalltag der Tanners. 30 Jahre später sind die Schwestern D. J. und Stephanie Tanner sowie deren Freundin Kimmy Gibbler erwachsen. D. J. hat mittlerweile drei Kinder: Jackson, Max und Tommy. Daneben sind aber auch altbekannte Gesichter wie Jesse, Joey und Familienvater – mittlerweile Familiengroßvater – Danny Tanner zu sehen. Obwohl sich über die Jahre hinweg einiges änderte, ist vieles beim Alten geblieben wie zum Beispiel die charakteristische Familienumarmung.

Das Revival "Fuller House" beschert Fans der Sitcom einige nostalgische Momente. Zwar sind die Olson-Zwillinge in der Rolle der Michelle nicht zu sehen. Michael Campion, Elias Harger sowie Dshiell und Fox Messitt als Jackson, Max und Tommy sind dafür aber eine echte Bereicherung.

"Gilmore Girls: Ein neues Jahr"

Die Fangemeinde war begeistert, als es im Jahr 2016 hieß: "Gilmore Girls" erhält ein Revival. Die Geister scheiden sich, ob hier nicht auch die Rede von einer achten Staffel sein kann. Denn die Besetzung ist zu einem großen Teil dieselbe. Lauren Graham als Lorelai Gilmore, Alexis Bledel als Rory, Scott Patternson als Luke und Kelly Bishop als Emily übernehmen wie in den ersten Staffeln die Hauptrollen. Doch die Besetzung erfuhr auch eine schwerwiegende Änderung: Edward Herrmann ist am 31. Dezember 2014 verstorben. In den ersten Staffeln übernahm er die Rolle des Richard Gilmore. Um ihn zu ehren, entschieden sich die Produzenten Amy und Daniel Palladino für ein Revival.

Veröffentlich am 28.02.2020
Aktualisiert am 01.03.2020