"Call Me By Your Name" erscheint auf Netflix

Am 29. Januar 2020 bringt Netflix den Sommer auf unsere Bildschirme: Der Oscarprämierte Film "Call Me By Your Name" von Regisseur Luca Guagnino ist schon bald beim Streamingdienst verfügbar. Nicht umsonst war die Liebesgeschichte einer der größten Kinoerfolge 2018 und gilt mittlerweile als Filmklassiker.

Nach langem Warten können sich Fans die Lovestory von Elio (Timothée Chalamet) und Oliver (Armie Hammer) bald in Dauerschleife ansehen. Streamingriese Netflix hat sich vorerst die Rechte an dem Film gesichert, der im Sommer 2018 auch in Deutschland in aller Munde war. Die Verfilmung nach einem Roman von André Aciman ("Ruf mich bei deinem Namen", 2007) wurde mit rund 70 Filmpreisen ausgezeichnet und begeisterte seine Zuschauer in den Kinos wochenlang.

Die Geschichte eines Sommers

"Call Me By Your Name" nimmt uns mit in die italienische Lombardei im Sommer 1983: Der 17-jährige Elio verbringt seine Ferien im Haus seiner Eltern, als der 24-jährige Doktorand Oliver aus den USA anreist, um bei Elios Vater (Michael Stuhlbarg), einem Professor für Archäologie, zu forschen. Für Elio beginnen sechs magische Wochen, in denen sich die Zeit in den flirrenden Farben des Sommers verliert. Erste Annäherungen zu dem jungen Wissenschaftler entwickeln sich zu einer leidenschaftlichen und dennoch vorsichtigen Affäre, die in einem herzzerreißenden Abschied endet.

Nicht zuletzt erzählt das Werk von Luca Guagnino die Geschichte einer jungen Liebe voller Unsicherheiten, Wirrungen und der Bedeutsamkeit gegenseitiger Anerkennung. Die stimmungsvolle Inszenierung der italienischen Landschaft vermittelt im Zusammenspiel mit der flüchtigen Erzählweise so glaubhaft die Zeitlosigkeit eines heißen Sommers, dass sich der Zuschauer schnell selbst in der Story verliert. James Ivory erhielt verdient einen Oscar für die beste Drehbuchadaption, während der verträumte Soundtrack von Musiker Sufjan Stevens den Liebesfilmklassiker perfekt abrundet.
 

Veröffentlich am 29.01.2020