Der Horrorfilm "Der goldene Handschuh" erscheint auf Sky

Ab dem 04. März ist der Horrorfilm "Der goldene Handschuh" auf dem Pay-TV Sender Sky zu sehen. Er basiert auf der Romanvorlage "Zum goldenen Handschuh".

"Der goldene Handschuhe" versetzt seine Zuschauer mit alten Schlagern wie "Junge komm bald wieder" von Freddie Quinn oder " Wenn du bei mir bist" von Roy Black in den Hamburger St. Pauli Kiez der Siebzigerjahre zurück. Dort treffen sie auf Fritz Honka (Jonas Dassler, "Das schweigende Klassenzimmer"), der mit seiner Hornbrille und seinem entstellten Gesicht eher wie ein Verlierertyp wirkt. In der Kiezkneipe "Zum goldenen Handschuh" verbringt Fritz seine Abende, aber selbst die Stammgäste der Kneipe ahnen nicht, wer sich hinter der harmlosen Fassade verbirgt. Denn Honka ist ein Vergewaltiger und Frauenmörder.

In der Kneipe sucht der Alkoholiker nach alleinstehenden Frauen und lädt sie auf Getränke ein, um sie dann mit nach Hause zu nehmen und dort zu ermorden. Damit die Grausamkeiten nicht auffliegen, zerstückelt Honka die Leichen und hängt in seiner Wohnung Duftbäume auf.

Produktion vom Filmemacher Fatih Akin

Der FSK 18 Horrorfilm basiert auf einem wahren Verbrechen und auf dem Bestsellerroman "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk. Am 9. Februar 2019 wurde der Film im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin präsentiert. Der Regisseur und Drehbuchautor Fatih Akin wurde unter anderem mit den Filmen "Tschik" (2016) und "Aus dem Nichts" (2017) bekannt. Letzterer gewann 2018 den Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film.

Seit dem 04. März 2020 ist die Geschichte über den Frauenmörder auf Sky zu sehen.

Veröffentlich am 04.03.2020