„Die Bachelorette“ fordert ihre Jungs: Einer muss mit Blaulicht ins Krankenhaus

Wieder ein Unfall bei der „Bachelorette“ auf Kreta. Doch im Gegensatz zum harmlosen Wasserplatscher der letzten Woche, passiert diesmal wirklich was Ernsthaftes.

Noch immer sind alle vier Daniels in der Kuppel-Show im Rennen und einer von Ihnen darf jetzt mit einem schmerzhaften Handicap um die 25-jährige Melissa buhlen. Im zweite Gruppendate der neuen Folge musste Daniel „Riese“ Mladjovic (2,02 m) einen anspruchsvollen Hindernisparcours überwinden und verletzte sich bei einem Sprung aus nicht geringer Höhe ernsthaft am Fuß.

"Ich möchte in dieser Woche nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern mehr von den Männern kennenlernen", kündigt Melissa an. "Ich möchte, dass jeder der Männer Kampfgeist entwickelt und auch zeigt." Kampfgeist zeigte der 31-jährige Daniel im Wettkampf, aber der wurde nicht wie gewünscht belohnt: Der Berliner musste mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht werden, wo der Fuß sofort mit einem CT untersucht wurde.

"Mein Fuß ist gebrochen!" unterrichtete der Berliner Meslissa und seine Mitstreiter nach der Rückkehr und erklärte niedergeschlagen, dass ihm an der Ferse ein Stück Knochen abgesplittert sei. Eine Aufgabe kommt für ihn aber nicht in Frage, wird halt auf Krücken weiter geflirtet.

Doch der wahre Aufreger der dritten Runde war Kandidat Ioannis (30), der im ersten Gruppendate (Koch-Session) geschickt die Aufmerksamkeit von Melissa auf sich zog und damit die Teilnehmer (erneut) gegen sich aufbrachte.

Als die Kandidaten Saverio, Leander und Angelo vom gemeinsamen Bruzzeln zurückkehren und feststeht, dass "Janni" mal wieder bei Melissa bleiben darf, wird über den abwesenden Griechen erstmal ordentlich abgelästert. "Ich hoffe, sie checkt jetzt, was er für ein Typ ist“, stichelt Maurice (25). Melissa checkt aber nur bei sich selbst, dass sie irgendwie auf „Janni“ steht: "Ich fühl mich wohl bei ihm, er gibt mir ein gutes Gefühl, wir verstehen uns blind.“

In der Nacht der Rosen trumpft "Janni" dann nochmal groß auf und fragt selbstbewusst wie immer in die Runde: "Will jemand noch was sagen? Wenn niemand was zu sagen hat: Ich habe immer was zu erzählen". Danach krallt er sich „Bachelorette“ Melissa und bearbeitet sie weiter in einem Einzelgespräch. Für Maurice ein absolutes No-Go: "Ich habe langsam die Schnauze voll. Ich kann sein Gesicht nicht mehr sehen. So richtig eklig und falsch. Wenn er so eine Show abzieht, krieg ich so einen Hals, Alter.“

Achtung Spoiler: Einen richtig dicken Hals hatte er dann am Ende der 3. Folge…

Hier könnt ihr lesen, warum sich Melissa von der Wahrheit nicht unbedingt beeindrucken lässt.

„Die Bachelorette“ läuft wieder am Mittwoch, um 20.15 Uhr bei RTL.

Veröffentlich am 27.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020