Die fünf besten Kochshows auf Netflix und Co.

Kochen lernt man immer noch am besten, indem man anderen dabei zusieht. Mittlerweile findet sich auch auf Netflix und Co. eine ganze Bandbreite an Kochsendungen, die neben dem Zubereiten der Speisen auch das Leben der Protagonisten dokumentieren.

"Chef’s Table"


Die Serie "Chef’s Table" ist eine Kochshow der besonderen Art. Denn hier geht es nicht darum, Schritt für Schritt Rezepte vorzustellen. "Chef’s Table" ist den kreativen Genies gewidmet, die hinter dem Herd stehen. Das Format ist so erfolgreich, dass mittlerweile sechs Staffeln mit jeweils fünf Folgen herausgebracht wurden. In jeder Folge werden ausgewählte Köche vorgestellt, die auf innovative Weise Meisterwerke kreieren, die oftmals auch für das Auge sehr ansprechend gestaltet sind. Die für diese Serie charakteristischen, bildgewaltigen Szenen überzeugen letztlich jeden Kritiker davon, dass Kochen wahrhaftig eine Kunst ist.

"Das große Familienkochen"


Diese britische Kochsendung wurde zum ersten Mal im Jahr 2017 ausgestrahlt und hat mittlerweile zwei Staffeln. Zwei Familien mit jeweils drei Familienmitgliedern befinden sich in einem Wettstreit und kochen verschiedene Gerichte in unterschiedlichen Kategorien. Die Jury entscheidet, welche Familie gewinnt und in die nächste Runde kommt.

"Wer zuletzt kocht …"


In dieser US-amerikanische Produktion geht es etwas rasanter zu. 24 Top-Gastronomen müssen in Zweierteams in einer vorgegebenen Zeit themenbasierte Gerichte aus neun verschiedenen Ländern zubereiten und die Jury von sich überzeugen. Das alles geschieht vor laufender Kamera und Publikum.

"Wer kann, der kann!"


Ursprünglich lautete der Titel dieser Serie "Das Gelbe vom Ei". 2019 entschieden sich die Produzenten aber für den Namen "Wer kann, der kann!" (englischer Originaltitel: "Nailed it!"). Auch dieses Format ist als Wettkampf angelegt. Jede Episode ist in zwei Runden unterteilt, in denen drei Hobbybäcker gegeneinander antreten. In der ersten Runde dürfen sich die Teilnehmer eine Süßware zum Nachbacken aussuchen. In der zweiten Runde haben alle dieselbe Vorlage. Gleichzeitig haben die Amateurbäcker verschiedene Optionen, um sich beispielsweise Hilfe aus der Jury (Nicole Byer und Jacques Torres) zu holen oder die Gegner beim Backen zu unterbrechen.

"Zumbo’s Just Desserts"


Wie der Name bereits verrät, dreht sich auch hier wieder alles ums Dessert. Adriano Zumbo, einer der besten Patissiers Australiens, moderiert den Wettkampf zwischen zwölf Hobbyköchen, die ihr Können in verschiedenen Disziplinen unter Beweis stellen müssen. Unterstützung erhalten die Wettkämpfer von der britischen Starköchin Rachel Khoo. Die zweite Staffel der Erfolgsshow erschien im November 2019.
 

Veröffentlich am 31.01.2020