Drehstart der neuen Krimireihe "Die purpurnen Flüsse"

In Kooperation mit dem ZDF entsteht ein Reboot des beliebten Roman- und Kinothrillers "Die purpurnen Flüsse" – als Krimireihe. Vor der Kamera stehen in einem der vier bislang geplanten Filme auch die deutschen Schauspieler Ken Duken und Nora Waldstätten.

In Belgien finden derzeit die Dreharbeiten zur Krimireihe "Die purpurnen Flüsse" von Jean-Christophe Grangé statt. Der Autor schrieb die Drehbücher zu allen vier Filmen in Spielfilmlänge. In vier verschiedenen Fällen müssen die französischen Kommissare Niémans (Olivier Marchal) und Camille Delauney (Erika Sainte) ermitteln. Immer handelt es sich um Mordfälle mit mysteriösen Begleitumständen, die den Einsatz der Pariser Spezialisten notwendig machen. Im erfolgreichen Original aus dem Jahr 2000 spielte Jean Reno die Hauptrolle.

Darum geht's im ersten Film der Reihe: "Die letzte Jagd"

Während einer Jagdgesellschaft der deutschen Adelsfamilie von Geyersberg wird Familienerbe Jürgen - wie bei Jagdopfern üblich - an einen Baum gebunden tot aufgefunden. Der Pariser Kommissar Niémans und seine Kollegin Camille Delauney übernehmen die Ermittlungen, Unterstützung bekommen sie vom deutschen Kripo-Beamten Kleinert (Ken Duken). Als kurz darauf auch noch die Schwester des Toten Laura (Nora Waldstätten) von einer großen Dogge bedroht und ein Cousin der unterkühlten Blondine ebenfalls ermordet aufgefunden wird, ist für Kommissar Niémans klar: Irgendjemand hat eine Rechnung mit der deutschen Adelsfamilie offen.

Produziert wird die Reihe von der französischen EuropaCorp Television und der deutschen maze pictures in Kooperation mit dem ZDF. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Dezember 2017. Ein Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt.

 

Veröffentlich am 12.09.2017
Aktualisiert am 28.02.2018