Die Zukunft von "Star Wars" liegt in der Vergangenheit: Das wissen wir über das neue "Star Wars"-Projekt

"Star Wars" ist nach dem Finale der neusten Trilogie noch keineswegs abgeschlossen – oder liegt wie die Serien nur bei Disney+. "Star Wars: The High Republic" ist ein neues, ambitioniertes "Star Wars"-Projekt, das über mehrere Jahre laufen wird.

Fünf Autoren, drei Trilogien, eine Liebe: "Star Wars". Nach dem Ende der neusten Trilogie ist das Franchise natürlich noch lange nicht vorbei. Serien wie "The Mandalorian" oder "Star Wars: The Clone Wars" sprechen klar dafür, dass es in dem Universum einen unendlichen Fundus an Geschichten gibt, die nur darauf warten, erzählt zu werden. Ein neues, ambitioniertes Projekt von fünf Autoren ist "Star Wars: The High Republic".

Was ist "Star Wars: The High Republic"?

Bei der neuen "Star Wars"-Welt handelt es sich bisher nur um Comics oder Bücher – Serien und Filme sind jedoch nicht undenkbar. Laut offizieller "Star Wars"-Seite sollen die neuen Stories "across various formats" erscheinen – also in verschiedenen Formaten und unterschiedlichen Medien.

"Star Wars: The High Republic" spielt im goldenen Zeitalter der Jedi, etwa 200 Jahre vor "Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung". Da die Ära zeitlich mit keiner anderen bisherigen und geplanten "Star Wars"-Zeit überlappt, haben Autoren und kreative Köpfe jegliche Freiheiten. Neue Welten, neue Charaktere und neue Geschichten stehen also schon in den Startlöchern. Die ersten Bücher werden im August 2020 vorgestellt.

 

Veröffentlich am 25.02.2020