Elton: DRINGENDER Corona-Appell an die Bundesregierung

Moderator Elton hat sich bei Instagram (120k Follower) mit einem dringenden Apell an die Bundesregierung gerichtet, die heute neue Corona-Maßnahmen beschließen will.

Nur selten nutzt Alexander Duszat aka Elton seinen Instagram-Account für private Botschaften. Doch angesichts der anstehenden Diskussionen über weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus hat der 49-Jährige jetzt bei Instagram ein Video mit einem klaren Statement veröffentlicht. Während der Produktion zur Jubiläumsshow des TV-Klassikers „1, 2 oder 3“ richtete er seinen Apell direkt an die Bunderegierung um Kanzlerin Angela Merkel.

"Bitte liebe Bundesregierung, lasst doch bitte die Gastronomen dieses Mal in Ruhe!", erklärt der ProSieben-Moderator („Schlag den Star“) in seinem Video und bezieht sich dabei auf die anstehende Videokonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten über die aktuelle Corona-Lage.

Die wichtigsten Fakten zu Elton

  • Alexander Duszat wurde am 2. April 1971 in Berlin geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder
  • Sein Künstlername Elton sei auf seine äußerliche Ähnlichkeit zu Elton John in jungen Jahren zurückzuführen
  • Als Redakteur beim Fernsehsender Hamburg 1 trat er zum ersten Mal als Elton auf
  • Bekanntheit erlangte er 2001 als Showpraktikant in Stefan Raabs Show „TV total“
  • Seit Oktober 2010 moderiert er die Kinderspiel-Show „1, 2 oder 3“ im ZDF
  • Seit 2015 ist er fester Bestandteil der ARD-Quizsendung „Wer weiß denn sowas?“

 

Elton hält die Sperrstunde in der Gastronomie für unsinnig, die aus seiner Sicht nur eine Verschlimmerung der aktuellen Situation bewirkt, weil dadurch Partys im privaten Umfeld zunehmen werden. "Ich glaube wirklich, in einem Restaurant hat man die Leute unter Kontrolle. Ich glaube wir brauchen diese Gemütlichkeit gerade jetzt in dieser Zeit.“ Ein Alkohol-Verbot ab einer bestimmten Uhrzeit hält Elton dagegen für sinnvoll.

Für die Leute, die ihn jetzt direkt im Kreis der Corona-Leugner begrüßen wollen, hat der zweifache Vater eine klare Botschaft parat:  "Jeder sollte gerade jetzt auf sich selber achten und alle Hygieneregeln einhalten."

 

Veröffentlich am 28.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020