Fortsetzung des Oscar-nominierten Films "Knives Out" mit Daniel Craig in Planung

Am Donnerstag haben zwei Vorsitzende des Studio Lionsgate bestätigt, dass Rian Johnsons Film "Knives Out" eine Fortsetzung erhalten wird. Der Film ist für einen Oscar und drei Golden Globes nominiert.

Die spannende Whodunit-Story von "Knives Out" ist ein voller Erfolg für das Studio. Rian Johnsons ("Star Wars") Krimi-Komödie wurde für diverse Preise nominiert und hat Awards für das beste Ensemble gewonnen. Bald hat der Film auch 300 Millionen Dollar an den Kinokassen eingenommen. Jon Feltheimer, CEO von Lionsgate, sagte dazu, dass "Knives Out" zeigt, dass Filmreihen aus allen Quellen des Studios stammen können.

Fortsetzung dreht sich vermutlich um Daniel Craigs Charakter

Drehbuchautor Rian Johnson hatte schon kurz nach der Veröffentlichung des Kinofilms von einer möglichen Fortsetzung gesprochen. Diese soll sich auf Daniel Craigs ("James Bond") Charakter, den Detektiv Benoit Blanc, konzentrieren. Damit würde Johnson in die Fußstapfen anderer Autoren treten, die Filme oder Bücher ebenfalls um die zentrale Figur eines Ermittlers bauen – etwa wie Agatha Christies "Miss Marple". 

Welche der anderen Charaktere in einer Fortsetzung noch mitspielen, ist nicht bekannt. Auch hat Lionsgate noch keinen voraussichtlichen Termin für die Veröffentlichung des zweiten Films in der Reihe genannt.
 

Veröffentlich am 07.02.2020