Diese Games sind perfekt für den Quarantäne-Alltag!

Durch das Coronavirus haben viele ungewollt mehr Zeit, die sie daheim verbringen müssen. Aber auch abgesehen von Filmen und Serien braucht man weitere Formen von Unterhaltung. Gerade in Zeiten wie jetzt sind Videospiele ein geeignetes Mittel, die eigene Welt für eine Zeit lang zu verlassen und in eine komplett neue und digitale Welt hineinzutauchen. Diese fünf Spiele helfen euch die Zeit im Quarantäne-Alltag rumzukriegen.

Lara Croft in neuem Gewand

Unter dem Namen "Tomb Raider" stellen sich viele noch eine verpixelte 3D-Figur vor, die gewappnet mit zwei Pistolen durch den Dschungel hüpft. Dass das Ganze moderner und ernster geht, haben die Macher vom Studio Crystal Dynamics 2013 mit "Tomb Raider" bewiesen. Die komplette Serie wurde rebooted, also quasi alles auf Anfang gestellt.

Man begleitet weiterhin die namensgebende Figur Lara Croft, allerdings zu relativ jungen Jahren. "Tomb Raider" beleuchtet dabei die Ursprünge der Videospiel-Ikone, indem man Lara auf ihrer ersten Abenteuerreise begleitet. Ziel ist die Entdeckung des japanischen Königreichs Yamatai.

Während das Original noch auf Sexappeal und Knarren setzte, geht das Reboot einen moderneren Weg: Lara Croft wird nicht mehr als Sexsymbol dargestellt, sondern als junge und zerbrechliche Abenteurerin, die sich durch die kalte und harte Welt kämpfen muss. Crystal Dynamics setzt dabei vor allem auf brutale Action und Gewalt, die dem Spiel eine USK Freigabe ab 18 Jahren einbrachte, ein Novum in der Geschichte der Reihe!

Entspannung pur auf einer idyllischen Insel

Das komplette Kontrast-Programm zu Action und Brutalität ist "Animal Crossing: New Horizons". Wie schon in den Vorgängern zieht es den Spieler in eine Stadt mit niedlichen Tieren und man spielt eine Art zweites Leben, nur virtuell und bei weitem nicht so stressig und anstrengend wie die echte Welt.

Zunächst bestimmt man das Aussehen seiner Figur und wählt dann ob man auf eine Insel in der Nord- oder der Südhemisphäre ziehen möchte. Danach stehen dem Spieler vier verschiedene Inseln zur Auswahl. Wenn man sich für eine entschieden hat zieht man zusammen mit Begleiter und Organisator der Reise Tom Nook und seinen Neffen Nepp und Schlepp auf die Insel. Das Abenteuer beginnt und nach und nach kann man nun eine lebendige Stadt aufbauen.

In "Animal Crossing: New Horizons" verfolgt man stets einfache Ziele: das Sammeln von Gegenständen und mittels derer das Craften von neuen Sachen oder aber das Gestalten von Häusern mit Deko und Möbeln. Das Spiel ist somit wie eine Therapie gegen Stress. "Animal Crossing" wirkt auf den Spieler beruhigend und fordert vom Spieler keine besonderen Kenntnisse oder Fähigkeiten. Entspannung pur ist angesagt und genau das kann man jetzt doch besonders gut gebrauchen.

Mit 150 Mitspielern hinab auf das Schlachtfeld

Das Battle Royale Genre ist spätestens seit dem Erfolg von "Fortnite" nicht mehr aus der Gaming-Welt wegzudenken. In einem Battle Royale Spiel landen die Spieler anfangs auf einer riesigen Map und versuchen so schnell wie möglich die besten Waffen zu finden, die überall verstreut herumliegen. Das Areal wird dabei immer kleiner, bis es am Ende zum Showdown innerhalb eines kleinen Kreises kommt. Wer als letzter überlebt, gewinnt!

Ähnlich ist es bei "Call of Duty: Warzone". Der Zusatzmodus zum Spiel "Call of Duty: Modern Warfare" ist völlig kostenfrei und kann somit von jedem auf jeder Spieleplattform und -konsole gespielt werden. 

Wie beim Genre-Primus "Fortnite" spielt man hierbei auf einer riesigen Map und kämpft darum, entweder allein oder in einem Squad mit bis zu zwei weiteren Freunden, der oder die Beste zu sein. Ein paar Neuerungen sind aber dabei, sodass die Schlacht mit bis zu 150 Spielern noch größer wird.

Innerhalb der Karte stehen dem Spieler neuerdings verschiedene Fahrzeuge wie Helikopter und Trucks zur Verfügung. Die größte Neuerung ist aber, dass man nach dem Tod eine zweite Chance bekommt! Man landet im Gulag und stellt sich dort in einem kleinen Raum in einem Eins gegen Eins einem anderen Mitspieler. Wer das Duell gewinnt, der bekommt eine zweite Chance und darf nochmal auf das Schlachtfeld zurückkehren. Gerade mit Freunden verspricht "Call of Duty: Warzone" somit puren Nervenkitzel sowie viel Action und Spaß! 

Fantasy-Welten und Schwertkämpfe mit Geralt von Riva

Die "The Witcher"-Reihe ist spätestens seit der Netflix-Serie in aller Munde. Aber gerade, wenn man die Serie schon gut fand, sollte man erst recht jetzt das Videospiel "The Witcher 3: Wild Hunt" zocken. Auch im Game begleiten wir den Hexer Geralt von Riva, wie er durch die verschiedenen Königreiche wie beispielsweise Temerien, Nilfgaard oder Skellige wandert und dabei allerhand verschiedenste Abenteuer und Intrigen erlebt.

"The Witcher 3: Wild Hunt" gewann 2015 nicht umsonst unzählige "Game of The Year" Awards. Die Liebe zum Detail innerhalb der verschiedenen Königreiche und Gebiete, das durchdachte Kampfsystem und die Möglichkeit, jeder erdenklichen Handlung nachzugehen, macht die "The Witcher"-Reihe zu einem ganz besonderen Meilenstein der Videospielgeschichte. Ob man in einer Taverne nur Met trinken und mit den verschiedenen Menschen reden will oder ob man ein von Ghouls geplagtes Dorf aufräumen will, ist komplett einem selbst überlassen.

Gerade in Zeiten wie jetzt, in denen man deutlich mehr Freizeit als sonst hat, motiviert "The Witcher 3: Wild Hunt" auf lange Sicht  mit seinen unzähligen und detailverliebten Quests sowie der riesigen Welt und lädt dazu ein, komplett in die Welt des Hexers Geralt von Riva zu versinken.

Atemberaubende Kunst und Gesellschaftskritik in surrealem Gewand

Wer es jedoch etwas kürzer, aber dafür umso schöner mag, für den dürfte "Kentucky Route Zero" das perfekte Spiel sein. Das fünfteilige Episoden-Spiel wurde im Januar dieses Jahres nach sieben Jahren Entwicklungszeit fertiggestellt und kann nun in Form der "Kentucky Route Zero: TV Edition" auf allen gängigen Plattformen und Konsolen erworben werden.

Das Spiel erzählt die Geschichte des Fernfahrers Conway, der für einen Antiquitätenladen einen letzten Auftrag fertigstellen will: eine Lieferung am Dogwood Drive 5 abliefern. Jedoch ist diese Adresse auf keiner Karte eingezeichnet, wodurch es Conway auf die namensgebende und mysteriöse Route Zero in Kentucky führt.

"Kentucky Route Zero" ist als Reaktion auf die Banken- und Weltfinanzkrise 2007 entstanden. Das Spiel behandelt Existenzängste und arbeitet sich am Kapitalismus ab. In alter Point-and-Click Manier muss man nicht viel spielerisches Handwerk an den Tag legen. Stattdessen lässt man sich von der minimalistischen und einzigartigen Atmosphäre und Handlung einsaugen. Ganz besonders ist dabei der Art-Stil des Spiels, wodurch man gefühlt jeden Screenshot des Spiels ausdrucken und in seinem Zimmer aufhängen will.

Ob riesiges Rollenspiel mit Fantasywelten und vielen Schwertern sowie Monstern, Waffenaction und purer Nervenkitzel mit 150 Mitspielern oder ein ruhiges Point-and-Click Adventure mit der gehörigen Portion Gesellschaftskritik: Diese kleine Auswahl an Games sollte in der Quarantäne den ein oder anderen Nachmittag erträglicher machen!

Veröffentlich am 24.03.2020
Aktualisiert am 25.03.2020