Familientreffen bei „Grill den Henssler“: „Mein Vater kann genau ein Gericht“

Bei „Grill den Hensler“ werden heute Vater und Tochter gemeinsam in der TV-Küche stehen. Allerdings werden sie nicht gemeinsam kochen. Das machen sie nämlich nie!

Moderatorin Laura Wontorra (31) darf in der kommenden Folge von "Grill den Henssler" (So,1. November, 20:15 Uhr bei VOX) einen ganz besonderen Gast begrüßen: Ihren Vater, die Sportreporter-Legende Jörg Wontorra. Der 71-Jährige wird im Kochduell gegen Steffen Henssler antreten, wobei er laut seiner Tochter Laura nur ein einziges Gericht beherrscht. „Das sind meine serbischen Eier. Eigentlich heißen sie ja türkische Eier, weil sie dort ein beliebtes Frühstücksgericht sind“, verrät „Wonti“ im Interview mit Spot On News.

Wontorra, der viele Jahre die die Sport1-Fußball-Talkshow „Doppelpass“ moderierte und letztes Jahr seine TV-Karriere als Moderator beendete, freut sich auf den TV-Auftritt mit seiner Tochter, mit der er noch nie gemeinsam am Herd stand. „Ich liebe sowohl die Überraschungen als auch die Herausforderungen und diese Sendung kam meinen Ansprüchen doch sehr nahe. Es hat mich einfach gereizt, in einer Koch-Show dabei zu sein, ohne kochen zu können.“

Man darf gespannt sein, wie Juror Reiner Calmund (71) das Dessert bewertet, für das Jörg Wontorra in der Koch-Show am Sonntagabend verantwortlich sein wird.  Calmund war immer gern gesehener Gast in Wontorras Fußball-Talkshows, die beiden kennen sich also bestens. Das könnte Wontorra helfen, seine mangelnde Erfahrung bei Süßspeisen zu kompensieren.

Jörg Wontorra wird im Team mit der österreichischen Schauspielerin Larissa Marolt (28, Vorspeise) und Kabarettist Dieter Nuhr (60, Hauptgang) gegen Profi-Koch Steffen Henssler antreten.

Hier könnt ihr lesen, warum TV-Koch Steffen Henssler den anstehenden Lockdown für die Gastronomie kritischer sieht als sein Kollege Tim Mälzer.

Veröffentlich am 30.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020