Heidi Klum in Berlin: DARUM fällt Ihr jetzt die Decke auf den Kopf

Für die Dreharbeiten der neuen Staffel von "Germany's Next Topmodel" weilt Heidi Klum derzeit in Berlin und residiert im noblen „Soho House“. Vor einem Corona-bedingen Hotel-Rausschmiss muss sie sich nicht fürchten, aber einschränken muss sich auch der Klum-Clan.

Mit ihrer kompletten Familie quartierte sich GNTM-Moderatorin Heidi Klum (47) vor kurzem im noblen Soho House in Berlin-Mitte ein, das für Geschäftsreisende weiter geöffnet bleibt. Zusammen mit ihren vier Kindern Leni (16), Henry (15), Johan (13) und Lou (11), Lebenspartner Tom Kaulitz, seinem Bruder Bill und Mutter Erna hat sie den mehrwöchigen Trip nach Berlin angetreten.

Sogar die beiden Hunde Capper und Anton durften trotz Haustierverbot mitreisen. Die Klums tricksten bei der Bezeichnung der Hunde und gaben sie als "Thearapie-Hunde" an. Das funktionierte laut Tom Kaulitz (31) sogar bei Flugreisen „Ich sage, er ist ein Service-Dog, und deswegen darf er die ganze Zeit bei mir in der Kabine bleiben.“ Ganz legal dürfte das nicht sein, aber daran schein sich niemand so recht zu stören.

Heidi Klum: XXL-Touri-Tour durch die Hauptstadt

In den letzten Tagen stand neben regelmäßigen Runden mit den Hunden eine XXL-Touri-Tour durch die Hauptstadt an, die Heidi Klum fleißig auf Instagram dokumentierte. Unter anderem stand ein Bundestagsbesuch auf dem Programm, natürlich das Brandenburger Tor und der legendäre Technoclub Berghain, in dem momentan eine Kunst-Ausstellung zu sehen ist. Dazu wurden diverse In-Lokale besucht und Shopping durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die Brüder Kaulitz haben in Berlin Privates mit Beruflichem verbunden und mit ihrer Band Tokio Hotel eine Neuauflage ihres Hits "Durch den Monsun" "Late Night Berlin"-Show von Klaas Heufer-Umlauf präsentiert. Begleitet wurden sie bei dem Auftritt im Studio Berlin Adlershof von Heidi Klum und ihrer Tochter Leni. Diese abwechslungsreiche, unbeschwerte Quality-Time dürfte jetzt allerdings vorbei sein.

Durch den Corona-bedingten Lockdown in Berlin, sind seit Montag natürlich auch die Aktivitäten der Klums stark eingeschränkt: Restaurant-Besuche sind nicht mehr möglich, Ausflüge und Sightseeing sind aufgrund der geschlossenen Touri-Attraktionen nur bedingt machbar. #stayathome heißt es jetzt auch für die Moderatorin und ihre Entourage.

In einer Luxus-Herberge wie dem Soho-House sicher kein Problem, könnte man jetzt denken. Aber leider müssen die Gäste des edlen Memberclubs aufgrund der Corona-Hygieneregeln auf fast alle Annehmlichkeiten verzichten, die den Aufenthalt kurzweilig machen: Das dazugehörige Restaurant, das Fitnessstudio und das Spa im Soho-House sind seit Montag geschlossen. Da bleibt nur die Gassi-Runde mit den Therapie-Hunden.

Hier könnt ihr lesen, warum Heidi Klums Berlin Aufenthalt die 16. GNTM-Staffel gefährdet.

Veröffentlich am 03.11.2020
Aktualisiert am 12.11.2020