Mehr Action in der zweiten Staffel "The Mandalorian"? Erste Regisseure bestätigt

Lange wurde darüber spekuliert, dass Regisseur Robert Rodriguez auf dem Regiestuhl der zweiten Staffel von "The Mandalorian" Platz nimmt. Das wurde nun offiziell bestätigt. Außerdem übernimmt die Regie auch ein bekannter Marvel-Regisseur.

Auch in Deutschland ist die erste Staffel von "The Mandalorian" mittlerweile komplett verfügbar. Viele fragen sich daher, wie das Abenteuer rund um den namensgebenden Mandalorianer und seinen Kompagnon dem Kind ("Baby-Yoda) weitergeht. Zwar ist bisher nicht viel Inhaltliches über die zweite Staffel bekannt, jedoch wurden nun erste Details zu den involvierten Regisseuren bekannt gegeben.

Über das soziale Netzwerk Twitter bestätigte Regisseur Robert Rodriguez die schon lange anhaltenden Gerüchte über seine Beteiligung an der zweiten Staffel. So schrieb Rodriguez, dass er sich geehrt mit dem größten Star des Universums drehen zu dürfen. Auf dem Bild ist dabei "Baby-Yoda" zu sehen. Außerdem bestätigte der aus "Ant-Man" bekannte Regisseur Peyton Reed mit einem Bild des Regie-Stuhls und dem Mandalorianer-Helm, dass auch er auf dem Regie-Stuhl für die zweite Staffel von "The Mandalorian" Platz nimmt.

Mehr Action in der zweiten Staffel?

Dass Disney gerade diese zwei Regisseure für die zweite Staffel angeheuert hat, könnte zu deutlich mehr Action in der Serie führen. So ist Robert Rodriguez für seine Filme "Sin City" und "Alita: Battle Angel" bekannt, die insbesondere für ihre Action und Gewalt bekannt sind.

Auch Peyton Reed hat sich durch sein Mitwirken an "Ant-Man" und dem Nachfolger "Ant-Man and the Wasp" einen Namen in der Branche für seine Action-Blockbluster gemacht. Ob die Regisseure wirklich zu mehr Action führen, werden wir wissen, wenn die zweite Staffel auf dem Streaming-Dienst Disney+ anläuft.

Veröffentlich am 06.05.2020