"Narcos: Mexico" – Fortsetzung der Mafia-Serie startet im Februar 2020

Ursprünglich als vierte Staffel des Gangster-Dramas "Narcos" geplant, startet am 13. Februar 2020 die zweite Staffel der Spin-off-Serie "Narcos: Mexico". Nach den ersten erfolgreichen zehn Folgen steht für Netflix bereits seit November 2018 fest: Das Drama um den Drogenbaron Felix Gallardo wird fortgesetzt.

"Narcos" thematisierte in drei Staffeln den Aufstieg und Fall Pablo Escobars sowie den Drogenkrieg im Kolumbien der 80er und 90er Jahre. Der Krieg um das weiße Gold erhält in "Narcos: Mexico" ein neues Setting und neue Gesichter. Der Kopf des Guadalajara-Kartells Miguel Gallardo wird dabei von niemand Geringerem als Diego Luna ("Rogue One") gespielt.

"Narcos: Mexico" – wie geht es weiter?


Infos zur Handlung der zweiten Staffel von "Narcos: Mexico" gibt es zwar noch nicht, aber der Trailer ist bereits vielversprechend: Gallardo sitzt bei einem Festmahl umringt von Leuten, die unter dem Tisch mit verschiedenen Schusswaffen aufeinander zielen. Parallel dazu wird ein Polizist in einem Kastenwagen beim Abhören gezeigt – die Ruhe vor dem Sturm? 

Am Ende der ersten Staffel wird die zweite Hauptfigur Kiki Camarena, gespielt von Michael Peña, ermordet. Das Gesicht des geheimnisvollen Erzählers, der bereits durch die komplette erste Staffel führte und ebenfalls im Trailer der zweiten Staffel zu hören ist, wird ebenfalls entlüftet: Es handelt sich um den DEA-Agenten Walt Bresly (Scoot McNairy, bekannt aus "Fargo" und "True Detective"). Nach einem solch fulminanten Cliffhanger steht fest: Es geht spannend weiter.
 

Veröffentlich am 07.02.2020