True Crime: DIESE neue Netflix-Serie wird eklig

13 Jahre lang, zwischen 1978 und 1991, trieb Jeffrey Dahmer in Milwaukee sein Unwesen. Mindestens 16 Menschen hat er getötet, missbraucht, verstümmelt und Teile von einigen seiner Opfer sogar verspeist. Nun will Serienschöpfer Ryan Murphy mit der neuen Miniserie "Monster: The Jeffrey Dahmer Story" die brutalen Morden des berüchtigten Serienkillers für Netflix verfilmen.

Jeffrey Dahmer der Kannibale

Mit 18 tötete er sein erstes Opfer, am 22. Juli 1991 endete seine Mordserie als er versuchte, Tracy Edwards in seine Wohnung zu locken, doch dieser entkommen konnte. Die Polizei verhaftete ihn und wies ihm die Morde an 16 Personen nach.

Seine Opfer waren hauptsächlich jungen Männer und Jugendliche aus der Homosexuellenszene, die er zunächst unter einem Vorwand in seine Wohnung lockte, wo er sie betäubte, sexuell missbrauchte und erwürgte. Anschließend fotografierte und zerstückelte er die Leichen. Teile von einigen seiner Opfer hat er sogar gegessen. Bei der Durchsuchung fand die Polizei einen abgetrennten Kopf im Kühlschrank, vier Opfer hob er zerstückelt in einem Fass im Säurebädern auf.

Im Februar 1992 wurde der damals 32-Jährige zur höchstmöglichen Strafe von 15 aufeinanderfolgenden lebenslangen Freiheitsstrafen ohne Aussicht auf Entlassung verurteilt. Jeffrey Dahmer zählt als "Monster von Milwaukee" zu den bekanntesten Serienkillern des 20. Jahrhunderts.

True Crime über das Monster von Milwaukee

Seienschöpfer Ryan Murphy, der auch für "Ratched" und "American Crime Story" verantwortlich ist, sowie Co-Creator Ian Brennan produzieren die Geschichte des Kannibalen nun als Miniserie für Netflix. Mit am Drehbuch arbeitet zudem David McMillan, Carl Franklin ("Mindhunter") steht als Regisseur hinter der Kamera.


Wer den brutalen Mörder spielen wird, wurde noch nicht verraten. Die Rolle seines Vater Lionel wird von Richard Jenkins ("Six Feet Under") übernommen. Als Chemiker brachte er dem jungen Jeffrey die Technik des Knochenbleichens bei, die der später auch bei seinen Opfern anwendete.

Zur Zeit läuft zudem Casting für die Besetzung von Dahmers Nachbarin Glenda Cleveland, die wiederholt erfolglos versuchte, die Polizei auf sein unberechenbares Verhalten aufmerksam zu machen.

 

Veröffentlich am 05.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020