Oliver Pocher: DIESER Boris Becker Prank zündete so gar nicht

Comedian Oliver Pocher und seine Frau Amira haben für ihre RTL-Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ keinen Aufwand gescheut, um mal wieder Boris Becker reinzulegen. Doch der (kopierte) Gag kam leider überhaupt nicht gut an.

Dabei haben die zwei so richtig aufgefahren, um Tennislegende und Pocher-Erzfeind Boris Becker mal wieder so richtig zu blamieren. Sie ließen sich die Modeauszeichnung "Fashion Brand Award" einfallen, deren einziger Zweck es ist, Boris Becker auf den Arm zunehmen, wie sie am Donnerstag in ihrer Late-Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ stolz erzählten.

Zusammen mit seiner Redaktion dachte sich Pocher ein Magazin aus, gründete dafür extra den "GE Verlag" (GE steht für Gefährlich Ehrlich) in Österreich, fakte dazu Internetseiten, E-Mail-Adressen, eine Telefonnummer, einen Instagram-Account und sogar ein komplettes Foto-Shooting mit Models. Der "Fashion Brand Award" wurde dabei nur ins Leben gerufen, um Boris Becker die 540 Euro Einnahmen aus dem Spendenaufruf mit dem Motto "Make Boris Rich Again" (Deutsch: "Macht Boris wieder reich") zukommen zu lassen, den Pocher vor einiger Zeit ins Leben gerufen hatte. Im Sockel des Preise, den Becker per Post zugestellt bekam, wurde das Geld versteckt.

Becker schöpfte keinen Verdacht

Becker, der offenbar keinerlei Verdacht schöpfte, dass es sich um einen Fake handeln könnte, bedankte sich für die Auszeichnung brav per Videoschalte, die in Ausschnitten in der Show gezeigt wurde und im Pocher-Kanal auf Instagram zu sehen ist.

Die Aktion kam bei seinen Followern auf Instagram allerdings nicht gut an. Ein User bezeichnet den Prank als "unnötiges Affentheater". Eine andere kommentiert: "Schämt euch, es ist weder witzig noch sonst was ,kommt wieder Mal runter von eurem hohen Ross !!Das was ihr macht ist nicht Comedy,und ich hoffe diese Sendung wird bald das zeitliche segnen!“

Dazu wies ein User in den Kommentaren zum Video darauf hin, dass der ganze Gag billig kopiert ist: “ (…) „leider komplett geklaut aus einer Mischung von Joko und klaas (Gosling gate) und Marvin (Fake wm Ball, Fake dino Knochen). Hätte man vielleicht auch mal erwähnen können.“ Joko & Klaas hatten 2017 einen falschen Ryan Gossling bei der Verleihung der GOLDENEN KAMERA eingeschleust und dafür eigens eine Agentur mit allen notwendigen Kommunikationskanälen gefaked. Die Veranstalter der Preisverleihung fielen auf den Prank rein und der falsche Gossling bekam live die GOLDENE KAMERA überreicht.

(Anmerkung der Redaktion: Die GOLDENE KAMERA ist ein Preis der FUNKE Mediengruppe, zu der auch tvdigital.de gehört. Wir wissen also, wovon wir hier sprechen😉)

Veröffentlich am 30.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020