Oper & Konzerte online • Videos, Live-Streams, Tipps

Würde uns nicht wundern, wenn auch bisherige Nicht-Klassik-Fans jetzt Oper und Konzerte für sich entdecken. Schließlich gibt's gerade die besten Aufführungen kostenlos im Web. Wir zeigen die schönsten.

Ja, Popmusik ist was Feines. Aber wenn der weltberühmte Cellist Yo-Yo Ma ein Stück von Bach spielt, weil er den Menschen via Web danken und Freude schenken will, geht das unter die Haut. Natürlich zeigen wir hier nicht nur kurze Highlights, sondern auch ganze Opernaufführungen und mehr, wofür man sonst lange im voraus Karten kaufen müsste.

Arie auf dem Balkon

Starten wir mit einer nicht so professionell aufgenommenen, aber deshalb nicht weniger wundervollen Aufführung. Tenor Maurizio Marchini aus Florenz beschloss am 13. März 2020, seinen wie er von der Ausgangssperre betroffenen Nachbarn vom Balkon aus die berühmte Arie "Nessun dorma" ("Keiner schlafe") aus Puccinis "Turandot" vorzusingen. Nicht nur die Menschen in seiner Nähe haben sich darüber gefreut, sondern auch knapp dreieinhalb Millionen weltweit, die seinen Auftritt nachträglich auf Facebook sahen:

Gratis-Stream aus der Metropolitan Opera New York

Apropos Karten lange im voraus kaufen: Das muss man bei den Aufführungen der weltberühmten Oper im Big Apple auch. Doch weil das Haus wie die meisten die Pforten wegen der Corona-Krise schließen musste, bietet es täglich einen neuen Live-Mitschnitt komplett und gratis zum Streamen an:

Spielplan und die Oper des Tages zum gleich Losgucken HIER

Streichquartett in Venedig

Das La Fenice (zu deutsch: der Phoenix) ist ein historisches Teatro in der Lagunenstadt. Auch in diesem Prachtsbau finden sich derzeit keine Zuschauer ein. Das Quartetto Dafne spielte sein knapp einstündiges Konzert, das live im Netz übertragen wurde, am 1. März 2020 vor leeren Rängen. Was der wundervollen Musik von Beethoven fast noch mehr Bedeutung verlieh:

Yo-Yo Ma spielt für Helden des Corona-Alltags

Nun aber zum anfangs angekündigten Cello-Highlight mit dem amerikanischen Starmusiker. Der sendete seinen Dank an alle, die im Gesundheitswesen gerade Höchstleitung bringen müssen mit der nut zwei Minuten dauernden Sarabande aus Johann Sebastian Bachs Cello-Suite Nr. 3 am 16. März 2020 via Twitter in die Welt:

"Geisterkonzert" in Köln

Nein, Gespenster ware in dieses Event nicht involviert. "Geisterkonzert" bezeichnet einfach eine Aufführung ohne Publikum. Für die involvierten Musiker übrigens keine leichte Sache. Schließlich sind Zuschauer durch Präsenz und Aufmerksamkeit auch wichtiger Teil  eines Konzerts. Immerhin wurde die vom Bach-Collegium Japan unter Leitung von Masaaki Suzuki gesungene Johannespassion von Bach am 15. März 2020 live gestreamt - gespannt verfolgt von Zuschauern aus 100 Ländern:

Cello-Musik in München

Noch ein Werk von Johann Sebastian Bach, auch nur drei Minuten lang - aber wunderschön. Gespielt wurde das Präludium aus der Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 Cellist Johannes Moser am 23. März. Nachträglich zu sehe ist der Auftritt nicht nur auf der Facebook-Seite des Musikers, sondern auch  im Rahmen der "Kultur trotz Corona"-Aktion des NDR:

"Carmen" in der Staatsoper unter den Linden

"Auf in den Kampf Torehehehero!" Wer zu dieser Arie nicht die passende schmissige Melodie im Kopf hat, sollte sich das berühmte Stück vielleicht mal ansehen. Gelegenheit dazu gibt es jetzt zum Beispiel in der Staatsoper Berlin - vonheiischen Sofa aus. Denn auch in der hauptstädtischen Institution führte man am 12. März 2020 noch einmal vor leerem haus auf - unter der Regie von Daniel Barenboim:

"Carmen" aus Berlin: Jetzt hier ansehen

Die Staatsoper hat aber noch mehr zu bieten - sogar jeden Tag etwas Neues. Immer um 12.00 Uhr geht eine neue Aufführung online, die dann für 24 Stunden abrufbar ist.

Heutige Aufführung & Spielplan aus der Berliner Staatsoper hier ansehen

Klavierkonzerte auf Twitter

Der gefragte Pianist Igor Levit ist sonst auch auf großen Bühnen zuhause - oder an der Musikhochschule in Hannover, unterwegs, wo er als Professor tätig ist. Aktuell ist er wie die meisten daheim, was ihn aber nicht davon abhält, für andere zu musizieren. Jetzt macht er das eben über Twitter, spielt jeden Abend ein neues Konzert, zu dem er netterweise auch immer eine kleine Einführung gibt.

Konzert aus Melbourne

Es ist nichts Schönes, was gerade weltweit verbindet, aber das neue Zusammengehörigkeitsgefühl mit Menschen andere Nationen dürfen wir trotzdem genießen - zum Beispiel beim gemeinsamen Hören dieses Konzerts des Symphonieorchesters aus Melboune, das unter dem guten Motto "We keep the Musik going" am 16.März 2020 die "Scheherazade" von Rimsky-Korsakov hne Publikum aufführte und live streamte: 

Stuttgart zeigt Oper trotz Corona

Auch in Baden-Württemberg versucht man sich an der Oper der Landeshauptstadt auf die so drastische veränderte Situation einzustellen. Die Aktion "Oper trotz Corona" bietet wöchentlich wechselnde Aufführungs-Aufzeichnungen zum Streamen via Internet:

Aktuelle Oper & Spielplan aus Stuttgart hier ansehen

Und dann führen die Stutgarter noch ein kleines Konzerttagebuch mit einzelnen Stücken, die Mitglieder des Ensembles im leeren Foyer des Hauses zum Besten geben. Hier eine Mozart-Arie aus der Oper "Le Nozze de Figaro":

Arie aus London

Und wo wir gerade bei Arien sind, setzten wir gleich noch eine drauf. Diesmal via Facebook bereitgestellt vom Londoner Royal Opera House. Hier sollte man in den nächsten Tage und Wochen auch wieder vorbeischauen, denn auch die Briten wollen ab jetzt ihre Zuschauer mit Online-Aufführungen erfreuen:

Konzerte DER Berliner Philharmoniker

Die Philharmoniker der Hauptstadt haben ihre digitale Konzerthalle für alle  kostenlos freigeschaltet mit vielen musikalischen Highlights:

Aufführungen der Philharmoniker hier ansehen

Aus 27 Opernhäusern Europas

Noch viel mehr Live-Streams und Aufführungen zum on line Ansehen hat die Website Operavision.eu  zusammengetragen. Hier gibt es das Programm in der Übersicht:

Opern & Konzerte hier ansehen

Veröffentlich am 24.03.2020
Aktualisiert am 14.04.2020