„Team Wallraff“: DARUM bekam es ein Undercover-Reporter mit der Angst zu tun

Ein „Wallraff“-Reporter wurde bei Undercover-Einsatz für das RTL-Magazin enttarnt und bekam es mit der Angst zu tun.

In der neuen Ausgabe von „Team Wallraff“ (19. Oktober) wurde die Arbeitsweise des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) genauer unter die Lupe genommen. Eineinhalb Jahre recherchierten die Reporter bei unterschiedlichen DRK-Einrichtungen in ganz Deutschland.  Das Team von Investigativ-Legende Günter Wallraff (78) deckte u.a. Missstände beim Betrieb von Krankenhäusern, beim Spendensammeln, beim Umgang mit Kleiderspenden und beim Geschäft mit Blutspenden auf.

Dabei wurde ein RTL-Reporter enttarnt und musste seine Recherchen abbrechen. Er begleitete einen Mitarbeiter der Firma Kober GmbH, die Spenden im Auftrag des DRK einsammelt.  Einen Tag lang war RTL-Reporter Manuel mit einem Spendensammler von Kober unterwegs und filmt ihn bei seiner Tour von Tür zu Tür mit versteckter Kamera. Der Mann hatte den Braten scheinbar die ganze Zeit gerochen, ließ sich aber weiter bei der Arbeit filmen und stellte den RTL-Reporter erst nach dem Ende der Tour zu Rede. Der gab sich zunächst ahnungslos und stritt die Beschuldigung ab. Erst als er merkte, dass der Kober-Mitarbeiter sich nicht für dumm verkaufen lässt, trat er den Rückzug an und macht sich aus dem Staub.

"Da fühlt man sich dann schon erst mal sehr verwundbar“, berichtete der Reporter später in einem RTL-Podcast. Nach dem Vorfall flüchtete der Wallraff-Mitarbeiter in sein Hotelzimmer. Er hatte Angst, dass ihn der ausspionierte Spendensammler verfolgen würde. Doch sein Chef Günter Wallraff wusste ihn zu beruhigen: "Es gibt welche, die dann auch aggressiv oder gewalttätig werden. Aber der wollte (dir) nichts Böses. Ne, der fühlte sich zwar ertappt, aber vielleicht auch durchschaut."

Welche Penetranz beim Spendensammeln für das DRK an den Tag gelegt wird, warum mit DRK-Krankenwagen auch Krankentransporte gefahren werden und welche Erfahrungen ein Praktikant in einer DRK-Klinik machte, ist bei TVNOW zu sehen.

Veröffentlich am 20.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020