„Schlag den Star“: Hertel schlägt Hummels beim Duell der Zöpfe

Die beiden Kandidatinnen Stefanie Hertel und Cathy Hummels waren in der ProSieben-Show "Schlag den Star" optisch kaum voneinander zu unterscheiden.  Beide setzten auf streng geflochtene Zöpfe und lieferten sich ein Duell auf (niedriger) Augenhöhe.

Nachdem am Samstagabend die ersten beiden Spiele relativ souverän an Hertel (41) gingen, konnte Hummels (32)  bei der  "Müllabfuhr" die ersten Punkte für sich einheimsen. Dabei mussten die Kandidatinnen in knallorangener Arbeitskleidung en mit einem Müllauto möglichst schnell Mülltonnen entleeren und den LKW über die Ziellinie bringen. Am Ende war Cathy Hummels die bessere Frau bei der "Müllabfuhr".

Das Spiel war bei der Marathon-Show, die wie üblich durch unzählige Werbepausen verlängert  wurde, das Highlight des Abends. Danach plätscherte der Wettkampf harmonisch vor sich hin. Hummels und Hertel kämpften sich mehr zusammen als gegeneinander durch die Wissens-, Geschicklichkeits- und Sport-Games. In der elften Runde waren die beiden Ladys noch mit 33:33 gleichauf.

Auch beim (bei den Zuschauern) beliebten Klassiker "Blamieren oder Kassieren" gab es keine klare Siegerin. Volksmusik-Star Hertel wusste hier am Ende mehr als Hummels, obwohl die sich professionell auf das Wissensquiz vorbereitet hatte: "Ich schaue seit mindestens einem Monat jeden Tag 'n-tv' in Dauerschleife und jeden Abend die 'Tagesschau´“.

Nur hat das leider wenig gebracht:  Anlässlich des Parteitages der Grünen wurden die beiden gefragt, von welcher Partei denn Annalena Baerbock und Robert Habeck die Vorsitzenden sind. Betretenes Schweigen, auch Stefanie Hertel hat hier keine Idee. Auch Elton will die Harmonie des Abends nicht stören und verkneift sich einen hämischen Kommentar.

Kurz vor halb Zwei stand beim Stand 60:45 für Hertel endlich das Finalspiel an. Der Ex-DDR-Kinderstar stellte zehn Plastikflaschen nur mit Hilfe der Füße schneller auf, bewahrte die Zuschauer zum Glück vor einem Stechen und durfte sich über die 100.000 Euro Gewinn freuen.

In der nächsten Ausgabe treten übrigens Moderatorin Sonja Zietlow und Travestiekünstlerin Olivia Jones gegeneinander an. Dann könnte es wenigstens witzig werden.

Veröffentlich am 22.11.2020