Ehre, wem Ehre gebührt: Sean Connery sorgt für zahlreiche Programmänderungen

Viele TV-Sender ändern heute ihr Programm und zeigen Filme im Gedenken an Sean Connery, der am Samstag im Alter von 90 Jahren verstorben ist.

Ohne Sean Connery hätte James Bond vermutlich nicht den Kultstatus erreicht, den er bis heute hat. In sieben Filmen spielte Connery den Geheimagenten und wie 007 wurde auch Sir Sean Connery zu einer Legende. Die Rolle seines Lebens war für den Schotten aber Segen und Fluch zugleich.

Weil Connery es einfach satt hatte, dass seine eigene Persönlichkeit durch den permanenten Schatten des Geheimagenten mehr und mehr in den Hintergrund geriet, brach er 1971 nach „Diamantenfieber“ mit der Rolle, die ihn reich und berühmt gemacht hatte. Danach bewies der  Oscar-Preisträger (1987 als Nebendarsteller für The Untouchables – Die Unbestechlichen) der ganzen Welt seine Vielseitigkeit als Schauspieler, von der man sich heute in der Primetime gleich mehrfach überzeugen kann.

Alle Programmänderungen zum Gedenken an Sean Connery in der Übersicht:

  • Nitro zeigt um 20.15 Uhr "James Bond 007 - Goldfinger", in der Connery es mit Gert Fröbe als Bösewicht zu tun bekommt, der die Goldreserven in Fort Knox plündern will.
  • Bei Arte ist Connery um 20.15 Uhr in "Der große Eisenbahnraub" zu sehen, in dem neben Sean Connery auch Donald Sutherland mitspielt. Sie planen anno 1855, zur Zeit des Krimkrieges, einen Überfall auf einen Geldtransport der Eisenbahn.
  • Bei Kabel Eins wird Connery doppelt antreten:  Am 20:15 Uhr spielt er in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" den Vater von Indiana Jones (Harrison Ford) und ab 22:45 Uhr ist er als U-Boot-Kommandant in "Jagd auf Roter Oktober" zu sehen.
  • Der NDR zeigt um 23.15 Uhr das Porträt „Mein Name ist Connery, Sean Connery“ und im Anschluss (23.30 Uhr)  den Hitchcock-Klassiker „Marnie“.
  • Sky wird am Dienstag (3. November) auf Sky Cinema sechs Filme mit Connery zeigen. Los geht’s ab 13:50 Uhr mit "Robin Hood – König der Diebe", wo er als König Richard zu sehen ist. Um 16:25 Uhr folgt "Der Anderson-Clan" und um 18:05 Uhr "Der Mann, der König sein wollte". In "Der erste Ritter" (20.15 Uhr) spielt der Schotte König Artus und zum Abschluss um 22:30 Uhr ist Connery in  John Milius‘ Schlachtenepos "Der Wind und der Löwe" zu sehen.
  • James Bond-Filme - nicht nur mit Sean Connery - sind zwischen dem 20. November und 14. Januar nonstop auf dem Popup-Channel Sky Cinema 007 zu sehen.

 

Veröffentlich am 02.11.2020
Aktualisiert am 12.11.2020