RTL-Chef schämt sich für „Sommerhaus der Stars“: „Wir haben gar nicht alles gezeigt"

Im „Sommerhaus“ ging es in der letzten Staffel für Kandidaten und Zuschauer häufig bis an die Schmerzgrenze. Dabei wünscht sich RTL eigentlich Harmonie.

In den vergangenen Wochen wurde bei RTL im „Sommerhaus der Stars“ gebrüllt, gespuckt, gemobbt und gesoffen. Die Kandidaten sorgten für einen Skandal nach dem anderen und übertrumpften sich dabei mit bodenloser Niveaulosigkeit. Am Ende standen die VOX-Auswanderer Caro (41) und Andreas Robens (54) als Sieger fest, aber eigentlich gab es in der Show nur Verlierer, zu denen auch RTL selbst zählt. RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm scheint froh zu sein, dass die aktuelle „Sommerhaus“-Staffel endlich Geschichte ist.

„Die Eskalation der Aggressivität und das unangenehme negative Gefühl, das in dieser Staffel steckt, hat uns persönlich auch betroffen gemacht", sagte Sturm gegenüber dem Medien-Magazin „Übermedien“. In den sozialen Medien hatten einige Zuschauer RTL dazu aufgefordert, die Sendung aus dem Programm zu nehmen.

Sturm ist sich sicher, dass der raue Umgangston der streitlustigen VIPs viele "Sommerhaus"-Fans eher vergrault und dem Sender geschadet hat. Was bei RTL zu sehen war, soll allerdings noch harmlos gewesen sein. "Das war noch viel schlimmer. Wir haben gar nicht alles gezeigt“, verrät der gelernte Diplom-Musiklehrer und versichert: „Bei körperlicher Gewalt wären wir selbstverständlich eingeschritten. Das war allerdings nicht nötig. Die Produktion war jederzeit unter Kontrolle. Das Prinzip der Show ist, dass nicht eingegriffen wird. Wir werden so Zeuge, wie sich eine kleine Gesellschaft unter der Lupe und in einer künstlichen Situation organisiert und Konflikte löst.“

Dieses Gesellschafts-Experiment soll auch 2021 wieder stattfinden. RTL will den Cast dann besser vorbereiten, aber am Ende „kann keiner die Garantie übernehmen, was passieren wird", so Sturm. Erneute Eskalation also nicht ausgeschlossen.

Veröffentlich am 02.11.2020
Aktualisiert am 12.11.2020
Quellen
  • Übermedien: https://uebermedien.de/54231/die-eskalation-der-aggressivitaet-hat-uns-persoenlich-auch-betroffen-gemacht/