Der Wahrheit auf der Spur – Die 5 spannendsten True Crime Serien

Die Faszination an Verbrechen ist schon so alt wie der Mensch selbst. Kein Wunder also, dass das Genre True Crime, also wahre Verbrechen, bei Streaming-Anbietern so beliebt ist. 

In Serienformat werden Mörder, Gerichtsfälle, Attentate und meist auch die Ermittlungen wahrheitsgetreu nacherzählt. Und genau dieser Funke Wahrheit, der in all dem steckt, macht True Crime so schaurig schön unterhaltsam. 

"Manhunt: Unabomber"


Zwischen 1978 und 1995 verschickte der Serienattentäter Ted Kaczynski mehrere explosive Briefbomben, mit denen er drei Menschen tötete und mehrere schwer verletzte. In den USA war der Fall sehr prominent, da es 17 Jahre dauerte, bis man den Mann festnehmen konnte. Die Miniserie auf Netflix überzeugt in acht Episoden durch dynamische Erzählweise und dem Perspektivewechsel zwischen Täter, Opfer und FBI-Ermittler. 

"American Crime Story"


In zwei Staffeln werden hier zwei sehr prominente Fälle wiedererzählt, die die USA und die Welt in Atem hielt. 
Staffel eins erzählt den Fall des ehemaligen Football-Stars O.J. Simpson, welcher wegen Mordes an seiner Frau und einem Kellner vor Gericht steht. Er beteuert seine Unschuld, die Beweislage ist nicht eindeutig aber die Öffentlichkeit will ein Urteil – am besten gegen Simpson. 

In Staffel zwei geht es um die Ermordung des Modedesigners Giovanni „Gianni“ Versace. 1997 wird er vor seiner Villa in Miami erschossen. Die Welt ist geschockt, ein Modeimperium trauert und der Mörder ist noch auf freiem Fuß. 


Beide Staffeln haben Dokumentations-Charakter, da die Serien und Handlungen sehr nah an den wahren Ereignissen dran sind. Schauspieler wie John Travolta oder Penélope Cruz verleihen der Serie ihren letzten großartigen Schliff. Beide Staffeln sind auf Netflix und Amazon Prime erhältlich. 

"The Investigator: A British Crime Story"


In zwei Staffeln werden ungeklärte Fälle aus Großbritannien aufgearbeitet. Mit einer Kombination aus originalen Aufnahmen, wie TV-Mitschnitte oder Tonaufnahmen, und fiktive Darstellung von wahren Ereignissen, schafft diese Serie einen einzigartigen und packenden Charakter, der dafür sorgt, dass man nicht aufhören kann, weiterzugucken. 

"Evil Genius"


Wieder ein wahres Verbrechen, was 2003 in den USA passierte. Ein Pizzabote überfällt eine Bank. Als die Polizei ihn auf dem Parkplatz stellt, explodiert eine selbstgebaute Bombe am Hals des Bankräubers. Die Serie erzählt mit Interviews und originalen Aufnahmen aus der Zeit die Geschichte des Bankräubers. Schnell wird klar: Der vermeintliche Täter war nicht allein und seine Komplizen sind unberechenbar. Die Dokureihe auf Netflix versucht, die Umstände und Folgen des Banküberfalls aufzuklären. 

"Killer Kids"


Die kanadische Serie erzählt in mehreren Staffeln von wahren Fällen, in denen Kinder zu Mördern wurden. Welche Umstände führten dazu, dass Kinder diese unsäglichen Straftaten begehen und wie geht die Öffentlichkeit damit um? Die erste Staffel ist auf Amazon Prime verfügbar. 
 

Veröffentlich am 23.12.2019
Aktualisiert am 26.12.2019