"Star Trek: Picard" startet bei Amazon Prime in die erste Staffel

Für viele Trekkies hat das Warten am 24. Januar 2020 endlich ein Ende: Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) und Co. treten erneut vor die Kameras. In zehn Episoden wird "Star Trek: Picard" wöchentlich die Geschichte des ehemaligen Admirals Picard weitererzählen und baut somit auf die Serie "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" auf. Neben Patrick Stewart werden einige weitere altbekannte Gesichter in der Koproduktion von CBS und Amazon zurückerwartet.

Die Erzählung in "Star Trek: Picard" setzt im Jahr 2399 ein, also rund 20 Jahre nach der Handlung des Kinofilms "Star Trek: Nemesis" (2002). Captain Jean-Luc Picard, der offenbar in der Zwischenzeit zum Admiral befördert wurde, hat sich vor 15 Jahren aus der Sternenflotte zurückgezogen und lebt auf dem Weingut seiner Familie. Dort führt er ein ruhiges Leben, bis eines Tages die junge Dahj (Isa Briones) auf seinem Grundstück auftaucht und um Hilfe bittet. Mit einer neu zusammengesetzten Crew macht Picard sich erneut auf den Weg in die endlosen Weiten.

Bekannte Gesichter und neue Abenteuer

"Star Trek: Picard" lässt aufgrund der Trailer und Teaser Großes hoffen: Die Serie feiert nicht nur die Rückkehr von Patrick Stewart als Picard und zugleich als Koproduzent der Serie, sondern trumpft auch mit altbekannten Charakteren wie Data (Brent Spiner), Will Riker (Jonathan Frakes), Deanna Troi (Marina Sirtis), Seven of Nine (Jeri Ryan) und Hugh (Jonathan del Arco) auf. Fans sollte außerdem freuen, dass die deutsche Synchronfassung sich die deutschen Synchronsprecher aus den Vorgängerfilmen sichern konnte: So spricht Ernst Meincke Jean-Luc Picard und Detlef Bierstedt wieder Will Riker. 

Produzent der Serie ist Alex Kurtzman, der seit 2018 für alle Star-Trek-Serienprodukte verantwortlich ist. Die Regie der ersten beiden Folgen von Staffel 1 lag bei Hanelle Culpepper ("Star Trek: Discovery"), während Darsteller Jonathan Frakes Episoden Drei und Vier übernehmen konnte.
 

Veröffentlich am 23.01.2020