"Temptation Island V.I.P.": Gedrückte Stimmung bei den Islandern

Bei der Lagerfeuernacht scheint sogar die eisige Giulia zu erweichen – jedenfalls lassen ihre Blicke des Öfteren darauf schließen, als sie sich die Videoaufnahmen ihres Partners anschaut. Danach heißt es allerdings nur wieder ”easy going!” – ob man ihr das so abnehmen kann?

Ludwig hingegen macht einen etwas nervöseren Eindruck – Pustekuchen! Auch für ihn sind die Aufnahmen, in denen Giulia in Gesellschaft eines anderen Mannes erotische Yoga-Übungen praktiziert, gar kein Problem. Von Willi erntet er wegen seiner Reaktion einen unverständlichen Blick – ”Schmerzgrenze wär‘ mir bei mir auch hiermit erreicht!”

Willi hat nach den letzten Worten seiner Frau Angst, was bei dem Lagerfeuer auf ihn zukommen könnte – er wisse, in ihrer Beziehung ginge es sehr viel um seine Person: ”Sie kann nicht immer nur Mülleimer sein für meinen Mist, den ich baue, das ist mir bewusst geworden!” Starke Worte von Willi!

Jasmin hingegen bekommt leider nichts von ihrem Willi zu sehen und ist sehr enttäuscht darüber: ”Ich würde gerne mal reinschauen und wissen, wie es ihm wirklich so geht!”

"Ich hätte heute noch meine Sachen gepackt und wär‘ gegangen!"

Calvin hingegen regt sich darüber auf, dass ein Islander die Frechheit besaß, seine Roxy tatsächlich zu küssen – seine Mitstreiter unterstützen Calvin in seiner Fassungslosigkeit. Ob man Calvin einmal daran erinnern müsste, welche Bilder Roxy bereits von ihm und anderen Frauen sehen musste? Calvin ist sich sicher: ”Mir hätt’s einfach besser gefallen, wenn sie ihm eine geballert hätte… oder so!” Armer Calvin…

Um die Stimmung nicht komplett zu ruinieren, haben die männlichen Kandidaten einen sogenannten Bro-Code verfasst: ”Es wird nicht über das Lagerfeuer gesprochen! Einfach die Probleme nach hinten schieben – dann läuft das schon!”

Ob’s so gut läuft wie geplant, könnt ihr in der neuesten Folge "Temptation Island V.I.P." am Sonntag sehen!

Veröffentlich am 06.11.2020
Aktualisiert am 12.11.2020