"The Last Vermeer" – Erster Trailer zum Weltkriegsdrama mit Claes Bang

Ein etwas anderes Drama über den zweiten Weltkrieg erscheint diesen Sommer im Kino. In "The Last Vermeer" geht es darum, herauszufinden, wer Kunstwerke an die Nazis verkauft hat.

Kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs werden von dem niederländischen Widerstand die Kunstsammlungen der Nazis gefunden und durchsucht. Der Soldat Joseph Piller (Claes Bang, "Dracula") findet unter den weltberühmten Artefakten ein Gemälde des niederländischen Künstlers Jan Vermeer. Das gefundene Kunstwerk wird für einen hohen Preis gehandelt – doch wer hat es den Nazis verkauft?

Schnell fällt der Verdacht auf den exzentrischen Künstler Han van Meegeren (Guy Pearce, "L.A. Confidential"). Gemeinsam mit seiner Assistentin (Vicky Krieps, "Der seidene Faden") beginnt Piller jedoch bald, an der Schuld des Künstlers zu zweifeln. Nun beginnt der Kampf darum, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Nach einer wahren Begebenheit

"The Last Vermeer" beruht auf dem Buch "The Man Who Made Vermeers" des amerikanischen Schriftstellers Jonathan Lopez. Darin geht es um den Kunstfälscher van Meegeren, der einst einen gefälschten Vermeer an Hermann Göring verkaufte.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde versucht, die bei den Nazi-Offizieren gefundenen Kunstwerke wieder ihren ursprünglichen Besitzern zuzuordnen. Zum Teil hält die Suche nach den Besitzern noch heute an, da durch unrechtmäßige Enteignung die Spuren häufig verwischt wurden.

Veröffentlich am 28.02.2020
Aktualisiert am 29.02.2020