„The Masked Singer“: DIESES Trio muss jetzt zittern

Der Lobster kommt jetzt in den Topf! Am Ende der zweiten "The Masked Singer"-Ausgabe wurde Moderator und Schauspieler Jochen Schropp als Hummer von den Zuschauern aus der Show gewählt. Welcher Promi wird jetzt als Nächster enttarnt?

Die Demaskierung des Hummers in der zweiten Runde war nur eine kleine Sensation. Im Rateteam hatten auch Bülent Ceylan und Rate-Gast Ruth Moschner auf 41-jährigen Schropp getippt, der seinen Auftritt genossen hat, wie er via Instagram verriet.  

Richtig eng wurde es diesmal auch für den „Alien“, das „Alpaka“ und den „Frosch“. Das Trio konnte in den direkten Duellen mit den Kontrahenten nicht überzeugen. Der „Frosch“  und das „Alpaka“ mussten schon in der ersten Show zittern, bei der bekanntlich Veronica Ferres als „Biene“ die schwächste Performance ablieferte.  Wenn die anderen Kandidaten in Show 3 ihr Niveau halten, dürfte es für das „Alpaka“ und den „Frosch“ sehr eng werden. 

Das „Alien“ verlor zwar im direkten Duell mit dem starken „Skelett“, das zu den Lieblingen der Zuschauer gehört, konnte mit seinem Song „Alien“ aber trotzdem überzeugen. Kommt es in der nächsten Show zu einem Duell mit „Alpaka“ oder „Frosch“, dürfte der Verlierer wohl schon vorher feststehen.  

Wer könnte das beliebte Skelett sein?

Beim beliebten „Skelett“ tippt Bülent Ceylan auf Helene Fischer als Promi unter dem Kostüm und hat dafür eine eher merkwürdige Begründung: „Mir kam ein Duft entgegen. Das riecht nach Helene Fischer.“ Wonach Helene Fischer riecht, hat er jetzt nicht erklärt. Vielleich nach Tod, passend zum Skelett? Wir wissen es nicht.

Neben dem „Skelett“ dürften auch die „Erdmännchen“ der „Anubis“ und das „Nilpferd“ die nächste Runde recht locker überstehen. Auch sie überzeugen mit einer starken Performance, im Gegensatz zur „Katze“, die großes Glück hatte, dass sie im Dreierduell neben den „Erdmännchen“ auf den schwachen „Frosch“ traf. Sonst hätte wohl auch die bis zum Ende zittern müssen.

Wir legen uns aber fest: Die „Katze“, das „Alpaka“ und der „Frosch“ werden am nächsten Dienstag (3. November) ganz oben auf der Abschussliste der Zuschauer stehen.

Und wer wird dann unter dem Kostüm zum Vorschein kommen?

Bei der „Katze“ tippt der Großteil der Fans auf Vicky Leandros. Auch für Ruth Moschner ist die Gewinnerin des Eurovision Song Contest (1972) ein ganz heißes Gerücht.

Ganz anders beim „Alpaka“: Hier hat sich noch kein Name so recht in den Vordergrund gedrängt. Marlene Lufen (Moderatorin), Tanja Szewczenko (Ex-Eiskunstläuferin und Schauspielerin), Sylvie Meis (Moderatorin und Model) Bonnie Strange (Moderatorin und Schauspielerin), Dagi Bee (YouTuberin) oder Bianca Claßen (YouTuberin) werden als mögliche Promis gehandelt.

Und wer könnte der "Frosch sein"? Während auch beim Rate-Team der Name Wigald Boning gefallen ist, wollen die Fans im Netz schon erste Beweise dafür gefunden zu haben. Ein Hinweis von ProSieben ist die Zahl 204 und die soll dafür stehen, dass der Komiker im Jahr 2015 genau so viele Nächte im Freien verbracht hat. Nun ja, keine besonders schlüssige Argumentation, aber wer weiß… Weitere Tipps: Ralph Schmitz, Florian Hambüchen, Sven Hannawald und Micky Beisenherz.

Bis zum nächsten Dienstag bleibt noch viel Zeit für Spekulationen. Vielleicht verdichtet sich ja noch das ein oder andere Gerücht.

Hier könnt ihr lesen, warum bei "The Masked Singer" das SEK im Einsatz war. 

 

Veröffentlich am 28.10.2020
Aktualisiert am 12.11.2020