Die zehn besten Serien des Jahres laut American Film Institute

Jedes Jahr verleiht das American Film Institute einen Award für die besten Serien des Jahres. Wir haben uns die Liste einmal angesehen – wie erwartet sind auch einige Netflix- und Amazon-Eigenproduktionen unter den Gewinnern.

Das American Film Institute (AFI) ist eine der renommiertesten Institutionen der Film- und Fernsehlandschaft. Jedes Jahr kürt eine ausgewählte Jury die besten Filme und Serien des Jahres. Die Auserwählten werden vom AFI für besondere Kreativität sowie kulturelle und künstlerische Bedeutung geehrt. 

"Chernobyl"


Die HBO-Serie um den Atom-GAU in Chernobyl 1986 hat nicht nur unzählige Awards erhalten, sie ist auch für vier Golden Globes nominiert. Die emotionalen Darstellungen drehen sich rund um die Menschen, die versuchten, die Katastrophe zu kontrollieren und versuchen die Gründe, die zum GAU geführt haben, aufzudecken. Mit zehn gewonnen Emmy Awards ist es kein Wunder, dass die Serie vom AFI geehrt wird.

"The Crown"


Die Netflix-Eigenproduktion ging 2019 in die dritte Staffel. Zwei Golden Globe Awards und fünf Emmys sprechen definitiv dafür, dass die Serie ein absoluter Erfolg ist. Die ambitionierte Storyline folgt Queen Elizabeth II. von ihrer Reise als Prinzessin über die Krönung zur Königin – ein Blick hinter die Kulissen von Prunk und Monarchie. Gerüchten zufolge soll die echte Queen von England übrigens ein Fan der Serie sein.

"Fosse/Verdon"


Mit dem Fokus auf das Hollywood-Traumpaar Bob Fosse und Gwen Verdon schaffte die FX-Miniserie 17 Emmy-Nominierungen. Die Show widmet sich dem turbulenten Privatleben und basiert auf der Biografie von Regisseur und Choreograph Bob Fosse. Viele Flashbacks und Blicke in die Zukunft machen die Serie spannend, unterhaltsam und bieten den Zuschauern ein interessantes Konzept, welches die Bedeutung des Paares für die Unterhaltungsindustrie hervorhebt.

"Game of Thrones"


Das fulminante Finale einer der beliebtesten Serien der letzten Jahre hat sicherlich einige Meinungen gespalten. Fakt ist, dass die Fantasy-Serie mit über 360 gewonnen Awards TV-Geschichte geschrieben hat. 

"Pose"


Die 1980er in New York City waren schwierige Zeiten – genau diese Zeiten werden in der Serie aufgegriffen. Es geht um Familie, Liebe, die Untergrundszene und den Anfang von Trump. Vor allem aber geht es um Blanca und ihr Haus, in dem sie LGBTQ+ Menschen aufnimmt, die von ihrer Familie verstoßen wurden. Tragik, Drag Shows und cleverer Humor mischen sich und haben zu drei Golden Globe Nominierungen sowie einem Emmy-Gewinn geführt. 2020 geht die Netflix-Serie in ihre dritte Staffel.

"Succession"


Was ist schöner, als mit der Familie zusammenzuarbeiten? Die für vier Golden Globes nominierte Serie erkundet genau diese Frage. Voller Satire und Witz dreht sich alles um die Familie Roy, deren Vater ein fiktiver Medienmogul ist. Mit abnehmender Gesundheit nimmt natürlich auch das Interesse der Kinder zu, eines der größten Medienunternehmen der Welt zu kontrollieren. 

"Unbelievable"


Was passiert, wenn du ein Verbrechen anzeigst – und dir niemand glaubt? Die Netflix-Serie verfolgt die wahre Geschichte eines jungen Mädchens, die bezichtigt wird, sich eine Vergewaltigung ausgedacht zu haben. Zwei Polizistinnen begeben sich auf die Suche nach der Wahrheit, die verworrener ist, als es scheinen mag. Die Serie wurde für insgesamt vier Golden Globes und einen SAG Award nominiert.

"Veep"


In sieben Staffeln konnten die Zuschauer die Senatorin Selina Meyer dabei beobachten, wie sie das Amt als Vize-Präsidentin und später Präsidentin meistert – oder eben auch nicht. Mit viel Witz und Schlagfertigkeit wirft die Serie einen Blick in die Politik Amerikas und das Privatleben der fiktiven Vize-Präsidentin. Die Serie wurde für zahlreiche Emmys und Golden Globes nominiert – nicht verwunderlich, dass das AFI sie ebenfalls liebt.

"Watchmen"


Basierend auf dem gleichnamigen Comic, folgt die Serie dem nostalgischen Ton alter Graphic Novels. Anders als bei den bekannten DC und Marvel-Filmen sind die Superhelden dieser Show allerdings Gesetzesbrecher, die sich an die alten Zeiten klammern. Mit insgesamt elf Nominierungen steht den Zuschauern in den nächsten Staffeln eine große Serie bevor.

"When They See Us"


Basierend auf wahren Begebenheiten folgt die Netflix-Serie fünf Teenagern, denen vorgeworfen wird, ein brutales Verbrechen begangen zu haben. Hochemotional wird die Geschichte der fünf Jugendlichen geschildert, die sich in den Maschen des amerikanischen Justiz- und Polizeisystems befinden. 

"Fleabag"


Die Amazon Prime Video Serie erhält dieses Jahr einen besonderen Award vom American Film Institute und wird neben den zehn anderen Serien ebenfalls geehrt. Die Emmy- und Golden Globe-prämierte Show ist seit der ersten Staffel 2016 ein Publikumsliebling und wahrer Zuschauermagnet.
 

Veröffentlich am 23.12.2019
Aktualisiert am 25.12.2019