Anzeige
Anzeige
Games
Auch das Strategiespiel "Anno" lässt sich kostenlos im Web spielen.
Fotos

Auch das Strategiespiel "Anno" lässt sich kostenlos im Web spielen. / Fotos: © PR

Die besten neuen Gratis-Games

Freispiel für alle!

Holzfäller gehen ihrer Arbeit nach, Lieferanten schieben Marktkarren, dazwischen laufen Rehe umher. Noch ist dies eine ganz schlichte Bauernsiedlung. Damit eine Metropole mit Patriziern und Adligen daraus wird, müssen die Wünsche des Volks erfüllt werden – das ist anfangs eine leichte, später eine enorm knifflige Aufgabe. Für Kenner der Strategie-Reihe "Anno" ein vertrautes Bild. Völlig ungewohnt aber ist der Ort, an dem der neue Teil der Serie spielt: im Internet-Browser. Was auf den ersten Blick wie ein typisches "Anno"-Game wirkt, ist ein kostenloses Online-Spiel, das ohne Download im Browser abläuft.

Die Gratisspiele boomen. Laut Branchenverband BIU spielten 15,5 Millionen Deutsche im Jahr 2011 online, davon haben sich 11,9 Millionen durch die virtuellen Welten der Browserspiele geklickt. Aus gutem Grund: kein Gang in den Laden, kein Download, kein Kaufpreis. Bezahlt wird nur für die Extrainhalte. Mal sind das Rohstoffe, die Spielzeit sparen, mal neue Outfits. Einige schwarze Schafe unter den Anbietern verlangen zwar für spielentscheidende Vorteile einen Obolus. Ansonsten kosten die Extras wenige Euros, die Masse macht es.

Khaled Helioui vom Spieleanbieter Bigpoint meint, zu rund 90 Prozent werde kostenlos gespielt. Browsergames sind erwachsen geworden. Aus öden Tabellen mit zu kleinen Bildchen wurden waschechte Computerspiele mit Tempo und toller Grafik. Helioui: "Mit der neuen Technik können wir heute das in den Browser packen, was früher nur auf einer Konsole lief."

Auch der Anspruch der Kunden hat sich verändert: "Früher konnte man im Web nicht viel finden. Da war es einfach, Spieler zu begeistern. In Zeiten von Facebook, vielen Webseiten und Spielen werden die User wählerisch." Entsprechend steigt die Qualität nicht nur bei der Grafik, auch Spielfluss und Bedienung haben zugelegt. Der Umsonst-Trend setzt zunehmend auch den traditionellen Markt unter Druck. Hersteller von Online-Spielen mit Abo-Modellen wie "Star Wars: The Old Republic" und "Der Herr der Ringe Online" bieten ihre Abenteuer jetzt ebenfalls immer häufiger kostenfrei an.

Ob im Browser oder zum Download: Die Anzahl der Gratis-Neuerscheinungen wächst. Sie kommen von kleinen Studios, aber eben auch von Branchenriesen wie EA und Ubisoft. Dass diese Marken Titel wie "Battlefield", "Need for Speed" und "Silent Hunter" gratis herausbringen, macht Sinn: "Wir wollen die Spiele bekannter und möglichst vielen Leuten zugänglich machen", sagt Thomas Paincon von Ubisoft. "Und hier können Spieler überall auf der Welt einfach mal reinschnuppern."

In einem Punkt sind sich Paincon und Khaled Helioui einig: Der Spielemarkt ist im Wandel – und voller Überraschungen.


Die besten Gratis-Spiele im Überblick:

Planetside 2

''Planetside 2''

Auf dem Planeten Auraxis geht es richtig zur Sache: Tausende Spieler kämpfen gleichzeitig auf riesigen Kontinenten. Mit seinen epischen Schlachten und vielen Fahrzeugen erinnert "PlanetSide" an "Battlefield". Wer sich einmal in das Spiel hineingefummelt hat, erlebt mitreißende Action. Der Download ist kostenlos, ein Premium-Service mit Extras kostet circa acht Euro im Monat. www.planetside2.de

Anno Online

''Anno Online''

Nach "Die Siedler Online" schickt Entwickler Blue Byte die zweite deutsche Strategiereihe auf den Browser. Neue Städte planen, Güter herstellen – und immer die Bedürfnisse des Volks im Blick behalten: "Anno"-Kenner finden sich sofort zurecht, auch wenn alles etwas langsamer geht. Tolle Städtebau-Simulation mit detailreicher Optik. Ungeduldige können Zeitvorteile kaufen. de.anno-online.com

Path of Exile

''Path of Exile''

Wow, sieht das gut aus! Das Actionrollenspiel aus Neuseeland erinnert stark an "Diablo III". Auch in dieser Fantasy-Welt steht das Jagen und Sammeln von Schätzen im Vordergrund – mit Fähigkeiten, die der Held erlernen kann. In der offenen Betaphase ist dieser brandheiße Geheimtipp noch englischsprachig. Download kostenlos, nur kosmetische Spielereien gegen Aufpreis. www.pathofexile.com

Star Wars: The old Republic

''Star Wars: The old Republic''

Wer schon immer als Jedi das Lichtschwert schwingen wollte, kann das nun für lau – etwa 3000 Jahre vor Darth Vader. Mit einigen Einschränkungen im Vergleich zu den zahlenden Abonnenten: Gratis-Zocker brauchen für vieles einfach länger, etwa beim Sammeln von Erfahrungspunkten. Spaß macht das Online-Rollenspiel trotzdem. Extras können einzeln gekauft werden. Download: www.swtor.com/de/free

Warface

''Warface''

Deutschlands Vorzeigestudio in Sachen Action-Games mischt jetzt auch im Gratisgeschäft mit. Entwickler Crytek ("Crysis") schickt im März Spieler als Elitesoldaten in den Kampf. Die flotten Gefechte spielen sich wie ein klassischer Multiplayer-Shooter und sehen für ein kostenloses Download-Spiel dank der bewährten CryEngine-3-Technik verdammt gut aus. www.warface.com

Goblin Keeper

''Goblin Keeper''

Plündern, brandschatzen, Angst und Schrecken verbreiten: Hier kann man richtig schön böse sein, allerdings immer mit einem Augenzwinkern. Wie im Klassiker "Dungeon Keeper", der offensichtlich als Vorlage des comicartigen Browserspiels diente. Räume bauen, die Basis mit Fallen verteidigen und Kreaturen führen: kein optisches Highlight, aber enorm spaßig. de.goblinkeeper.com

Ogame

''OGame''

Über zehn Jahre ist es her, dass Alexander Rösner den Browsergame-Klassiker entwickelte. Aus dem Hobby wurde die 600 Mitarbeiter starke Firma Gameforge. Das Weltraumspiel um Flotten, Planeten und Ressourcen umfasst rund 350 Universen in 29 Sprachen. Jetzt gibt es das Spiel auch als iPad-App, um unterwegs zu forschen und zu schürfen. OGame.de

Drakensang online

''Drakensang online''

Wer die gleichnamigen PC-Spiele kennt, wird überrascht sein, wie rasant es hier zugeht. Der Spieler kämpft sich in der Fantasy-Welt des Action-Rollenspiels durch Unmengen von Monstern, bis es überall auf dem Bildschirm blitzt und blinkt. Für ein Browsergame optisch eindrucksvoll. Hobby-Magier und -Krieger können hier viele verlockende Extras kaufen, müssen es aber nicht. Fesselnd. www.drakensang.de

Artikel vom 03. März 2013

Autor: Nina Ernst, Michael Furmanek

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Besiege den Drachen!