Anzeige
Anzeige
Kino
Absurd: Der "King" (Michael Shannon, l.) bewirbt sich als Agent.

Absurd: Der "King" (Michael Shannon, l.) bewirbt sich als Agent. - Foto © Universum Film / Steve Dietl / Amazon Studios & Bleecker Street

Der King of Rock‘n Roll im Weißen Haus

Komödie

Kinostart: 8. Dezember 2016

Story:

1970 steht der King of Rock ’n’ Roll (Michael Shannon) unangemeldet vor dem Weißen Haus und verlangt eine Audienz bei Präsident Richard Nixon. Der Superstar möchte seinem Land dienen – als "freischaffender" Undercover-Agent.

Kinotrailer zu "Elvis & Nixon"

Kritik:

Das Treffen hat tatsächlich stattgefunden: Es gibt ein berühmtes Foto von Elvis mit Nixon im Oval Office, der King besaß sogar eine Ehrendienstmarke. Der Rest dürfte zumindest teilweise Fiktion sein. Wie Karatefan Elvis Presley seinen Manager und die Mitarbeiter im Weißen Haus nervt, ist genauso amüsant wie der "House of Cards"- Präsident Kevin Spacey als Nixon, der eigentlich nur ein Autogramm für seine Tochter will!

Fazit:

Der "King" und der Staatsmann: auch schauspielerisch ein echtes Gipfeltreffen

Artikel vom 07. Dezember 2016

Autor: US

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige