Die besten Doku-Sender

Von wegen Serien und Blockbuster- laut einer Umfrage schauen die Deutschen am liebsten Dokus an. Ferne Länder, Tiere, Natur, aber auch historische Ereignisse stehen hoch im Kurs. Während früher gewartet werden musste, bis im öffentlich-rechtlichen Fernsehen eine Folge von "Terra X" ausgestrahlt wurde oder Heinz Sielmann über wilde Tiere berichtete, gibt es heute eine Fülle von spezialisierten Doku-Channels. Doch welche Sender sind die besten?

Ein verlässlicher Dokupartner: Die öffentlich-rechtlichen Sender


Das Free-TV ist mit der Zeit gegangen und bietet zu festen Sendezeiten Dokus an. Immer wieder kommen auf ZDF Neo Wiederholungen alter Folgen von "Terra X", die Jugenderinnerungen wach werden lassen. Dieser Kultklassiker, der früher ZDF Expedition hieß, wartet mit einem breiten Themenspektrum auf. Das ganze Segment von Archäologie über Naturwissenschaft bis hin zu Tierreportagen wird bedient. Das Erste bietet hin und wieder Dokus an. Täglich fündig werden Dokufreunde auf 3sat und Arte. Beide Kanäle rufen in regelmäßigen Abständen Thementage aus. Gute Dokukost gibt es regelmäßig bei BR Alpha und Phoenix. Bei ZDFinfo handelt es sich um den ungekrönten König der Dokusender im Free TV. Wer auf der Suche nach alten Dokus ist und etwas Geduld hat, wird auch in den anderen dritten Programmen fündig. Kabel 1 wartet seit kurzem ebenfalls mit einem eigenen Dokusender auf. "Kabel eins Doku" hat vor allem die 40-65-jährigen im Visier, die sich von zu Hause aus ein umfangreiches Bild von der Welt machen möchten. Bedient wird auch der Themenbereich Mystery. N24 hat ebenfalls interessante Dokus im Programm, allerdings unterbrechen Nachrichten allzu häufig das Geschehen. Das Format "N24 Doku" bietet nun ungestörtes Fernsehvergnügen. In den online verfügbaren Mediatheken der genannten Sender können verpasste Dokus im Internet gestreamt werden.

Den Atem der Geschichte spüren
 

Geschichtsfans haben ihre eigenen Kanäle. Der Sender "History: Der Blick zurück" ist über Sky, Kabel Deutschland, Telekom, Unitymedia, Vodafone und O2 zu empfangen. Hier werden regelmäßig die Glanzlichter der historischen Dokus präsentiert. Eine Vertiefung findet durch Thementage wie "Aufstieg und Fall antiker Imperien gegeben". Nur über Sky zu empfangen ist "Spiegel Geschichte". Wer die Reportagen des Magazins zu historischen Themen mag, schaltet sicher gerne ein. Interessant sind immer die Geschichten hinter Menschen, die Geschichte schrieben. "The Biography Channel" widmet sich den Lebensgeschichten von Künstlern, Schauspielern und Politikern. Wer Kabeldeutschland, Kabelkiosk, Sky, Telekom, Unitymedia, Vodafone oder O2 hat, kann einschalten. Wird zwischen all den Ereignissen längst vergangener Tage journalistische Schärfe zum tagesaktuellen Geschehen gewünscht, kann über Kabel Deutschland, Kabel BW, Kabelkiosk, Unitymedia und Telekom "Spiegel Wissen" empfangen werden. 

Savanne oder Steppe: Mit diesen Sendern wird es tierisch gut


Wenn es im Wohnzimmer tierisch und wild zugehen soll, dann sind Sender, die sich Tier- und Naturdokumentationen widmen, immer die richtige Wahl. Diese garantieren eine Mischung aus spannendem Wissen und Unterhaltung für die ganze Familie. Von gut recherchierten und professionell aufbereiteten Dokus über das wilde Leben in Savanne, Steppe, Dschungel und Tiefsee profitieren schon Grundschulkinder. Eltern sollten den Nachwuchs allerdings nicht alleine vor dem Fernseher sitzen lassen, denn Dokus haben immer wieder Szenen, die Erklärungen verlangen. Der "National Geographic Channel" ist seit einigen Jahren auch auf Deutsch verfügbar und nimmt die Zuschauer so nah an die wilde Kreatur mit wie kein anderer. Die Dokus sind gut recherchiert und bestechen durch eine ebenso intelligente wie emotionale Kameraführung, die erlaubt, mit Tiger und Bär auf Tuchfühlung zu gehen. Empfangen werden kann der Kanal über Kabel Deutschland, Sky, Unitymedia, Telekom, Vodafone und O2. Empfänger von Sky können noch einen Nachschlag haben, denn hier ist auch "Nat Geo Wild" verfügbar, der die wilden Tiere in HD ins Wohnzimmer bringt. "Animal Planet", empfangbar über Unitymedia, Vodafone, Kabelkiosk und Vodafone zeigt nonstop wildes Leben.

Mit dem Discovery Channel fing alles an
 

Wenn die exotischen Tiere die Lust auf ferne Länder geweckt haben, hilft "Planet" weiter. Die gestochen scharfen Bilder aus allen Gegenden rund um den Globus wecken beim Zuschauer Fernweh. Gesendet werden hauptsächlich Dokus aus Europa, viele davon in HD-Qualität. Zu empfangen ist der Sender über Kabel Deutschland, O2, Unitymedia und Telekom. Mag sich jemand nicht für ein Thema entscheiden, ist EinsPlus der Dokukanal der Wahl. Es läuft eine Mischung aus Natur, Kultur, Sport, Gesundheit, Ernährung, Geschichte und Reise. Kabel Deutschland, Telekom, O2 und Unitymedia machen den Empfang möglich. Das Konzept, von allem etwas zu bieten, stammt vom "Discovery Channel". Die Mutter aller Dokukanäle hat einst die Fernsehunterhaltung mit Niveau erfunden - und sendet bis heute. Traditionell werden komplexe naturwissenschaftliche Phänomene unterhaltsam und für jeden verständlich erläutert. Tier- und Naturdokus sind fast immer eine TV-Erstausstrahlung. Daneben bietet der über Sky zu empfangende "Discovery Channel" regelmäßig Schwerpunkttage oder Themennachmittage an.

Veröffentlich am 02.02.2013
Aktualisiert am 28.02.2018