Kinofilme 2019 • Die 18 Highlights des Jahres

Ist ganz schön was geboten auf der großen Leinwand: Die Kinofilme 2019 unterhalten mit gigantischen Superhelden-Spektakeln, bewegenden Disney-Realverfilmungen und einer glanzvollen Musiker-Bio. Wir haben alle Infos und Trailer!

Auf diese Comicverfilmung haben viele gewartet - allein schon der Trailer sorgte für leidenschaftliche Diskussionen, ob die Cyborg-Heldin denn nun ihrer Manga-Vorlage gerecht wird oder nicht. Auf jeden Fall gut: Christoph Waltz in der Rolle des Ersatzvaters von Alita in diesem aufwändig inscenierten Fantasy-SciFi-Epos.

Tritt zur Seite, Wonder Woman, Du bekommst Gesellschaft! Captain Marvel, ein Wesen mit unglaublichen Kräften, tritt an. Gespielt wird Air-Force-Pilotin Carol Danvers von Brie Larson, es geht um einen Krieg zwischen Alienrassen, in dem sie als Captain Marvel eine entscheidende Rolle übernehmen wird. Mit dabei: Samuel L. Jackson als Nick Fury und Jude Law als Dr. Walter Lawson.

Die Geschichte vom fliegenden Elefantenkind mit den Riesenohren verzauberte schon als Disney-Animationsklassiker ganze Generationen. Jetzt hebt der knuddelige Vierbeiner in einer Realverfilmung ab. Großer Bonus: Regie führt Tim Burton, Meister fantasievoller Filme ("Alice im Wunderland").

Selbstironische Superhelden sind uns doch fast die liebsten, oder? 2019 tritt ein neuer auf den Plan. Ein Junge, der durch magische Kräfte zum erwachsenen Hero wird und mithilfe seines Buddys erstmal rausfinden muss, was er überhaupt kann und wie es nun weitergehen soll.

Eine Wiese ist halt eine Wiese? Weit gefehlt. Zumindest dann, wenn es sich bei ihr um eine naturbelassene handelt, sind in ihr so viele Tiere und Pflanzen zu entdecken, wie es viele nicht vermuten würden. Das ist nicht nur wundervoll anzusehen, sondern auch unglaublich schützenswert. Das Wo, Wie und Warum enthüllt diese tolle Doku.

Ein Schuljunge, der von vielen herumgeschubst wird, kommt plötzlich in den Besitz des magischen Schwertes Excalibur aus der Artuslegende. Was folgt ist ein familiengerechtes Abenteuer mit Fantasyelementen made in good old England.

Nach dem üblen Ende des Infinity Wars wollen alle wissen, wie es den Überlebenden geht und wie sie sich den immer noch bestehenden großen Gefahren entgegenstellen. Von Robert Downey Jr. über Scarlett Johansson bis Chris Hemsworth sind wieder viele Superstars dabei und werden unter der Regie von Anthony und Joe Russo sicher für eine großes Heldenspektakel sorgen.

Nachdem Game-Hype war eine neue Pokémon-Verfilmung zu erwarten. Der Realfilm stellt den beliebten Pikachu ins Zentrum, der einem jungen Menschenfreund (Justice Smith) bei der Suche nach dem verschwundenen Vater hilft.

2019 ist das Jahr der Disneyklassiker-Realverfilmungen. Nummer zwei ist die Geschichte von "Aladdin". Also der mit der Wunderlampe und dem wunderbaren Dschinni. Regie führt Guy Ritchie ("Sherlock Holmes") und gesungen wird hier auch. Die Hauptrolle spielt Mena Massoud, als Jasmin ist Naomi Scott zu sehen.

Fans ist beim Titel des Films schon klar, dass es sich beim Helden dieses musikalischen Bio-Pics um den britischen Hitgiganten Elton John handelt. Gesungen und gespielt wird sein jüngeres Ich von Taron Egerton, den wir aus seiner Hauptrolle in "Kingsman: The Golden Circle" kennen.

Sophie Turner spielt Jane Grey alias Phoenix, die Mutantin, die so mächtig ist, dass sie das ganze Universum in Gefahr bringen könnte. Professor Charles Xavier und seine Freunde versuchen alles, um sie zu beschützen und um nicht gegen sie antreten zu müssen. Wieder mit dabei: James McAvoy, Jennifer Lawrence, Michael Fassbender & Co.

Noch ein Film mit Will Smith und Tommy Lee Jones? Wär auch nett, aber bei diesem neuen Movie der Reihe übernimmt ein anderer Agent das Blitzdingsgerät: "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth ist als H zu sehen. An seiner Seite Tessa Thompson als M. Liam Neeson und Emma Thompson spielen auch mit.

Yay, es geht weiter! Der erste Film der Reihe mit dem jungen Spidey war derart originell, dass auch von Tom Hollands Comeback in der Rolle einiges erwartet wird. Die Zeichen stehen gut: Regisseur und Hauptcast seines Kinodebüts sind wieder mit an Bord und Holland selbst spielt den Part so begeistert, dass die Fortsetzung sicher ebenfalls für beste Unterhaltung sorgen wird. 

Das ist sie, die dritte Realverfilmung eines Disneyklassikers im Jahr 2019. Der Trailer zeigt schon mal, dass das Savannenabenteuer ein optischer Genuss werden wird. Na und die dramatisch-berührende Handlung kennen wir ja, da ist ein Kinokassen-Erfolg fast vorprogrammiert.

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter? Ganz so weit werden Woody, Buzz und seine Spielzeugfreunde vielleicht nicht reisen. Aber im vierten Teil steht ihnen auf jeden Fall ein spannder Roadtrip bevor.

He is back! Arnie übernimmt erneut seine ikonische Rolle als Cyborg mit Herz und geht auf Rettungsmission. Dieses Mal ist sein Co-Star von damals auch wieder mit von der SciFi-Partie: Linda Hamilton spielt Sarah Connor, wie Schwarzeneggers Instagram-Post beweist.

Dass die neueste Kinoadaption der drei Engel eine coole Sache werden könnte, verspricht schon allen die Besetzung von Kristen Stewart. Ihre Co-Engel werden von Naomi Scott – die auch als Jasmin in "Aladdin" dabei ist – und Ella Balinska gespielt. lso Bosley gehört auch Elizabeth Banks zum Hauptcast, außerdem führt sie auch noch Regie. Dass sie das gut kann, bewies Banks bereits mit "Pitch Perfect 2". Einen ersten Blick auf die Engel erlaubt uns dieser Instagram-Post.

Kaum ein Disneyfilm der letzten Jahre war so erfolgreich wie die "Eiskönigin". Da wundert es nicht, dass Disney sich und den Fans einen großen Nachschlag spendiert und ein zweites Kinoabenteuer inszeniert. Einen Trailer gibt's noch nicht, deshalb hier der zum ersten Movie.

Last but not least wird auch George Lucas' monumentales Sternenepos fortgesetzt. Schließlich müssen wir ja erfahren, wie es Rey (Daisy Ridley) und den anderen ergeht. Der Film ist der dritte und letzte Teil der Sequel-Trilogie, die 2015 begann und der neunte der Gesamtsaga, die 1977 im Kino begann.

Veröffentlich am 18.12.2018
Aktualisiert am 21.12.2018