Anzeige
Anzeige
TV-Serien
Marvel’s The Defenders
Fotos

"Marvel’s The Defenders" vereint Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage und Iron Fist. / Foto © Netflix

The Defenders • Netflix-Serie vereint vier Superhelden

Jessica, Luke, Danny und Matt

In "The Defenders" kämpfen die Marvel-Heroes Jessica Jones, Luce Cage, Daredevil und Iron Fist zusammen gegen eine Geheimorganisation, deren Chefin von einem Hollywood-Star gespielt wird.

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Video: Die Helden über ihre neue Mission

∙ Comicvorlage & die Einzelserien
∙ Die Macher

Darum geht's

Privatdetektivin Jessica Jones, Ex-Sträfling Luke Cage, der blinde Anwalt Daredevil und Millionärssohn Iron Fist kämpfen alle in New York gegen fiese Verbrecher. Bislang solo mithilfe ihrer übermenschlichen Kräfte. Doch jetzt müssen sie ihre Kräfte vereinen, um es mit einem neuen, übermächtigen Gegner aufzunehmen.

Warum gucken

Schon die eigenen Serien der Helden kamen gut an beim Publikum. Das Zusammenspiel der so unterschiedlichen Charaktere verspricht noch unterhaltsamer, spannender und actionreicher zu werden. Und dann wäre da noch ihre Serien-Feindin – gespielt von keiner Geringeren als Hollywood-Star Sigourney Weaver.

"Marvel’s The Defenders": Trailer

Ironischer Witz, knallharte Kämpfe und eine große Herausforderung – der Trailer zu Staffel 1:

Noch mehr Einblicke ins gemeinsame Abenteuer der Marvel-Helden im zweiten Trailer zu Staffel 1:

Die Schauspieler & ihre Rollen

Charlie Cox spielt Matthew "Matt" Murdock / Daredevil

Matthew "Matt" Murdock / Daredevil ist ein blinder Anwalt, der in seiner Kanzlei in Hell's Kitchen vor allem Klienten in aussichtsloser Lage zu helfen versucht. Nachts wird er zum Superhelden. Er kann seine Umgebung durch sein außergewöhnliches Gehör und eine Art Echolot wahrnehmen. Außerdem hat er einen gesteigerten Tast-, Geruchs- und Gleichgewichtssinn.


Foto © Sarah Shatz, Netflix

Charlie Cox spielte an der Seite von Al Pacino in Michael Radfords Shakespeare-Adaption "Der Kaufmann in Venedig" die Rolle des Lorenzo. In der Verfilmung des Neil Gaiman-Romans "Der Sternwanderer" konnte man ihn neben Robert De Niro und Peter O'Toole sehen. In der Kultserie "Boardwalk Empire" trat er als irischer Einwanderer mit Verbindung zur IRA mit dem Namen Owen Sleater auf. Im Kino-Drama "Die Entdeckung der Unendlichkeit" spielte er neben Eddie Redmayne und Felicity Joness.

Krysten Ritter spielt Jessica Jones

Jessica Jones wuchs als Waisenkind in der Obhut von Dorothy Walker auf. Nachdem sie ihre Superkräfte entdeckte, wurde sie von Kilgrave fehlgeleitet und gab die Karriere als Superheld daraufhin auf und stellt sich als übernatürlich begabte Privatdetektiven gegen das Verbrechen.


Foto © Sarah Shatz, Netflix

Krysten Ritter machte an der Seite von Julia Roberts in "Mona Lisas Lächeln" auf sich aufmerksam. Fans der Serie "Gilmore Girls" kennen sie auch als Rorys Freundin Lucy. In der Serie "Appartment 23" gab sie das freche Partygirl. An der Seite von Sam Elliott war sie zuletzt in dem Drama "The Hero" zu sehen. Ritter engagiert sich nebenbei für Tierrechte und singt in einer eigenen Band.

Mike Colter spielt Luke Cage

Luke Cage ist ein ehemaliger Polizist, der zu unrecht im Gefängnis saß. Dort wurde er zu der Teilnahme an einem Experiment gezwungen, das ihn unmenschliche Kräfte entwickeln ließ und seine Haut praktisch undurchdringlich machte. Nach seinem Ausbruch nahm er den Namen Luke Cage an und nahm es in seinem Heimatviertel Harlem mit den Bösewichtern auf.


Foto © Sarah Shatz, Netflix

Mike Colter wurde als Boxer Big Little Willie im oscarprämierten Drama "Million Dollar Baby" unter der regie von Clint Eastwood bekannt. An der Seite von Sarah Michelle Gellar spielte er Malcolm Ward in der Serie "Ringer". Fans der Serie "The Good Wife" kennen ihn aus 21 Episoden als Drogenbaron Lemond Bishop. Der in New York lebende Schauspieler war in sieben Folgen der Serie seiner Marvel-Kollegin "Jessica Jones" mit dabei.

Finn Jones spielt Danny Rand/Iron Fist

Danny Rand / Iron Fist heißt mit vollem Namen Daniel Thomas Rand. Er ist das Kindmillionenschwerer Eltern, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen. Er wuchs bei Mönchen auf, die ihn trainierten und bei denen er sich schließlich auch den Titel und die Macht der "Iron Fist" erkämpfte. Zurück in New York musste er es mit bösartigen Feinden aufnehmen.


Foto © Jessica Miglio, Netflix

Finn Jones ist ein britischer Schauspieler, den Fans der Serie "Game of Thrones" als Loras Tyrell kennen, den Ritter der Blumen. Jones ist vor allem aus britischen Produktionen bekannt. In der BBC-Serie "Doctors" spielt er als Tim Hebdon mit. In der Seifenoper "Hollyoaks Later" war er als Jamie zu sehen.

Sigourney Weaver spielt Alexandra

Alexandra, das Oberhaupt einer Jahrhunderte alten Geheimorganisation, die das organisierte Verbrechen in New York City kontrollieren will.


Foto © Jessica Miglio, Netflix

Sigourney Weaver erlangte bleibenden, internationalen Kino-Ruhm mit ihrer Darstellung der kämpferischen Ellen Ripley in drei Filmen der Horror-SciFi-Reihe "Alien". 2009 war sie Teil eines weiteren SciFi-Blockbusters – als Dr. Grace Augustine in James Camerons "Avatar". Weitere Kino-Highlightsder gebürtigen New Yorkerin: Weaver spielte sowohl im Original "Ghostbusters", in der Fortsetzung "Ghostbusters II" als auch in der Neuverfilmung 2017 mit. Für ihre Rolle der Janey Carver in dem Drama "Der Eissturm" erhielt sie eine Golden Globe Nominierung und den British Academy Award als beste Nebendarstellerin. Sie war drei Mal für den Oscar nominiert: Für "Aliens – Die Rückkehr", das Tietschutzdrama "Gorillas im Nebel" und für die Romantikkomödie "Die Waffen der Frauen".

Weitere Rollen

Élodie Yung spielt Elektra Natchios, Matt Murdocks Ex-Freundin. Nach dem Mord an ihrem Vater schließt sie sich der Organisation "Die Hand" an und arbeitet als Killerin. Yung ist eine französische Schauspielerin, die als Jinx in dem Actionstreifen "G.I. Joe – Die Abrechnung" bekannt wurde. Im Thriller "Verblendung" gab sie die Liebesaffäre von Lisbeth Salander namens Miriam Wu. In dem Fantasy-Film "Gods of Egypt" spielte sie als Gottheit Hathor mit.

Eka Darville spielt Malcolm Ducasse, einen Nachbarn von Jessica Jones und Assistent in ihrer Detektei Alias Investigations. Darville ist ein australischer Schausspieler, den man aus einer Gastrolle in "Vampire Diaries" und dem Hiphop-Drama "Empire" kennt. In der Kids-Serie "Power Rangers" war er in 32 Episoden zu sehen. In dem Drama "Mr. Pip" mit Hugh Laurie spielt er die Rolle des Pip.

Simone Missick spielt Misty Knight, eine Polizistin in Harlem, die Cage gut kennt. Missick iübernahm Nebenrollen in TV-Serien wie "Ray Donovan" und"Wayward Pines", bevor sie in "Luke Cage" erstmals eine größere Rolle übernahm.

Deborah Ann Woll spielt Karen Page, die frühere Sekretärin von Murdock und Reporterin. Woll kennt man als Jessica Hamby aus der HBO-Serie "True Blood", die sie in 71 Folgen von 2008 bis 2014 spielte. Auch in der geplanten Marvel-Serie "The Punisher" wird sie als Karen Page zu sehen sein, in "Daredevil" spielte sie in 27 Folgen mit.

Elden Henson spielt Foggy Nelson, den besten Freund von Murdock und Partner in der früheren Anwaltskanzlei. Henson kennen manche noch als Fulton Reed aus der Komödie "Mighty Ducks" und ihren Fortsetzungen. In "Butterfly Effect“ spielte er den traumatisierten Freund von Ashton Kutcher. Als Pollux war er in "Die Tribute von Panem – Mockingjay" einer der Kameramänner, die Katniss (Jennifer Lawrence) bei ihren Spezialaufträgen begleiten.

Carrie-Anne Moss spielt Jeri Hogarth, eine Anwältin, die Jessica Jones für ihre Zwecke engagiert. Ann Moss wurde weltberühmt als Trinity in der "Matrix"-Trilogie. Weitere größere Kino-Auftritte erfolgten in den Draman "Memento" und "Disturbia". Auch in Sachen Serie hat Moss schon einige Erfahrung gesammelt: Mit dabei war sie unter anderem in 21 Folgen im Spielerstadt-Drama "Vegas" als Katherine O'Connell und in vier Episoden der Geheimagenten-Komödie "Chuck. Nach ihrem ersten Auftritt als Anwältin Hogarth in "Jessica Jones" 2015 übernahm sie 2016 die Rolle der Dr. Athena Morrow iin der SciFi-Serie "Humans".

Scott Glenn spielt Stick, den früheren Mentor von Murdock und Leader der Organisation "The Chaste". Glenn war drei Jahre US-Marinesoldat, bevor er Schauspieler wurde. In Lawrence Kasdans Kult-Western "Silverado" spielte er an der Seite von Kevin Kline, Kevin Costner und John Cleese die Rolle des moralisch integren Emmett. Viele kennen ihn auch als U-Boot- Commander Bart Mancuso in "Jagd auf Roter Oktober" mit Sean Connery. Eine weitere bekannte Kino-Rolle ist die des leitenden FBI-Ermittlers und Vorgesetzten von Clarice Starling (Jodie Foster) in "Das Schweigen der Lämmer“. In den Actionmovies "Das Bourne Ultimatum" und "Das Bourne Vermächtnis" war er als CIA-Boss Ezra Kramer zu sehen.

Rachael Taylor spielt Patricia "Trish" Walker, die Adoptivschwester von Jessica Jones, die ihre eigene Radio Talk Show moderiert. Taylor begann ihre Karriere als Model. Durch die Rolle der Sasha Forbes in der australischen TV-Serie "headLand" wurde sie einem größeren Publikum bekannt. Im Blockbuster "Transformers" konnte man sie 2007 neben Shia LaBeouf und Megan Fox als Hackerin Maggie Madsen sehen. In der Kultserie "Grey's Anatomy" spielte sie die Dr. Lucy Fields, ibn der Serien-Neuauflage von "Charlie's Angels" verkörperte sie 2011 einen der Engel.

Rosario Dawson spielt Claire Temple, eine frühere Krankenschwester, die sich um die gesundheitliche Versorgung der Superhelden kümmert, wenn diese im Kampf verletzt werden. Dawson wurde durch die Rolle der Ruby in Larry Clarks umstrittenen Jugendfilm "Kids" bekannt. In Quentin Tarantinos "Death Proof – Todsicher" war sie als Abernathy zu sehern. In "Sin City" und der Fortsetzung "Sin City 2: A Dame to Kill For" war sie als Gail dabei. An der Seite von Edward Norton spielte sie die Naturelle Riviera in dem Drama "25 Stunden" und neben Will Smith die Rolle der Emily Posa im Drama "Sieben Leben".

Jessica Henwick spielt Colleen Wing, Leiterin eines Kampfkunststudios und Danny Rands (Iron Fist) Freundin. Henwick war in der Kultserie "Game of Thrones" als Nymeria, Tochter von Ellaria Sand und Oberyn Martell zu sehen. In "Star Wars: Das Erwachen der Macht" spielte sie die Rolle der Jessika Pava. In der zweiten Staffel der Serie "Fortitude" war sie ebenfalls Teil des Casts.

Marko Zaror spielt Shaft, ein Mitglied des Ordens "The Chaste". Zaror ist Kampfkünstler, Stuntman und Schauspieler. Er doubelte Dwayne Johnson in dem Film "The Rundown". In Robert Rodriguez "Machete Kills" spielte er an der Seite von Mel Gibson die Rolle des Zaror.


Foto © Jessica Miglio, Netflix

Was passiert in "The Defenders" – Staffel 1?

Über die Handlung der ersten Staffel ist noch nicht viel bekannt. Klar ist, dass Sigourney Weaver eine hochintelligente und kultivierte Frau aus der Upperclass spielt, die der Verbrecher-Organisation "Die Hand" angehört. Die Superhelden müssen sich zusammenschließen, um dieser Gegnerin gewachsen zu sein. Und natürlich spielt die Miniserie in News York, genauer gesagt im Viertel "Hell's Kitchen".

Hier noch ein kleiner Clip mit allen Helden in einem Aufzug:

Neues zu "The Defenders" – Staffel 2

Die Crossover-Serie ist derzeit als Mini-Serie angelegt. Ob es eine zweite Staffel geben wird, ist noch nicht bekannt.

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

"Marvels The Defenders“ – Staffel 1 feiern am 18. August 2017 Premiere beim Streaming-Dienst Netflix feiern. Alle acht Folgen werden ab diesem Zeitpunkt weltweit abrufbar sein.

Video: Die Helden und ihre Mission

In einem ausführlichen Clip erkären die Helden beziehungsweise ihre Darsteller selbst, welche Herausforderungen sie bei ihrem gemeinsamen Kampf erwarten:

Das Comic & die Einzelserien: Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und Daredevil

Die Serie ist ein Zusammenschluss verschiedener Serienhelden und basiert auf den Defenders, einer Marvel-Comicserie, die 1971 zum ersten Mal erschien. Im Comic besteht das Superhelden-Team allerdings aus Doctor Strange, Hulk, Namor und dem Silver Surfer.

Für die TV-Serien-Version hat Netflix die Titelhelden aus den eigenen Originalserien "Daredevil", "Jessica Jones", "Luke Cage" und Iron Fist mobilisiert.

Die Macher

Die Mini-Serie wurde von Marvel Television und den ABC Studios produziert. Showrunner sind Douglas Petrie und Marco Ramirez ("Da Vinci's Demons"). "Doug" Petrie ist Drehbuchautor und Produzent. Er war an der Produktion von "Buffy the Vampire Slayer" beteiligt und verfasste das Script für die "Fantastic Four". Bei der ersten Staffel von "Daredevil" war er Co-Produzent, bei der zweiten zusammen mit Marco Ramirez sogar Showrunner.

Artikel vom 17. August 2017

Autor: M.M.

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige