Anzeige
Anzeige
TV-Serien
The Ranch

Sunnyboy Colt Bennett (Ashton Kutcher) ist in seiner Heimatstadt ein Star. Foto © Netflix / Greg Gayne

The Ranch • Netflix-Serie mit Farm, Fun und Ashton Kutcher

Alles zu Staffel 2

''The Ranch'' beschert uns keine gebrochenen Charaktere, düsteren Superhelden oder knallharte Ermittler. Sondern einfach ein paar schlichte Jungs vom Land, die mit sich, dem Leben und der Liebe so ihre unterhaltsamen Problemchen haben. Und Ashton Kutcher spielt die Hauptrolle!

+++NEWS+++: Der Starttermin für die zweite Hälfte der 2. Staffel steht fest. Netflix zeigt die zehn neuen Folgen ab 15. Dezember 2017.


∙ Trailer
∙ Die Stars & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1 und 2?
∙ Neues zu Staffel 3
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Macher

Darum geht's

"The Ranch" dreht sich um den ehemaligen Football-Star Colt Bennett, der auf die Ranch seines Vaters nach Colorado zurückkehrt. Er will seinem Vater helfen, doch der ist zunächst gar nicht begeistert. In der alten Heimat trifft er auch auf Jugendliebe und Ex-Cheerleaderin Abby.

Warum gucken

Die Sitcom wartet mit derbem Humor und unkomplizierten Stories auf. Ashton Kutcher spielt wie immer den Sonnyboy, dem keine Frau wiederstehen kann. Highlight ist Sam Elliot als Rancher Beau, der ohne Hemmungen über alles schimpft, was nicht in sein erzkonservatives Weltbild passt.

"The Ranch": Trailer

Die Schauspieler und ihre Rollen

Ashton Kutcher spielt Colt Bennett

Colt Bennett hatte eine mäßig erfolgreiche Football-Karriere. Zurück in seiner Heimatstadt wird ihm klar, dass er Vieles vermisst hat, aber auch, was ihn damals aus der Kleinstadt vertrieben hat. Doch er bleibt und hilft seiner Familie. Den Traum von der großen Karriere hat er aber noch nicht ganz aufgegeben.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Ashton Kutcher wurde mit der Rolle des Michael Kelso in der TV-Serie "Die wilden Siebziger" bekannt. In der Liebeskomödie "Den Einen oder Keinen" spielte er an der Seite von Freddie Prinze Jr. und Julia Stiles. In " Ey Mann, wo is’ mein Auto?" war er in einer Paraderolle als dümmlicher Partyheld zu sehen. In Filmen wie "Butterfly Effect – Das Ende ist erst der Anfang" und "Bobby" näherte er sich dem Drama-Genre. In der Romantikkomödie "Freundschaft Plus" feierte er an der Seite von Natalie Portmaneinen Kinoerfolg. In der Sex-Komödie "Toy Boy" (Originaltitel: Spread) verkörpert er an der Seite von Anne Heche einen Gigolo. Kutcher ist nicht zuletzt durch seine Hauptrolle in der Sitcom "Two and a Half Men" bekannt. Kutcher ist verheiratet mit "Die wilden Siebziger"-Kollegin Mila Kunis.

Danny Masterson spielt Jameson "Rooster" Bennett

Jameson "Rooster" Bennett ist der Bruder von Colt. Er trinkt auch gerne mal ein Bier mehr.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Danny Masterson stand mit Ashton Kutcher schon gemeinsam in "Die wilden Siebziger" vor der Kamera. Eine seiner ersten Rollen erhielt er als Jugendlicher. In "Eine Familie namens Beethoven" spielt er Seth. In "Face/Off" spielt er an der Seite von John Travolta die Rolle des Karl. In der US-amerikanische Sitcom "Men at Work" spielt er die Hauptrolle des Milo Foster.

Debra Winger spielt Margaret "Maggie" Bennett

Margaret "Maggie" Bennett, die Besitzerin der Bar Maggie's, ist die Mutter von Colt und Rooster. Sie lebt von ihrem Mann Beau getrennt. So ganz können die beiden die Finger aber nicht voneinander lassen.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Debra Winger hatte ihren Durchbruch mit dem Drama "Urban Cowboy" an der Seite von John Travolta. Sie wurde als beste Nachwuchsdarstellerin und beste Nebendarstellerin für den Golden Globe Award nominiert. Danach galt: Gab es eine herausragende Rolle für eine weibliche Darstellerin zu besetzen, dann spielte sie Winger und das mit großem Erfolg. Für das Melodram "Ein Offizier und Gentleman" mit Richard Gere und Louis Gossett Jr. wurde sie für den Golden Globe und den Oscar nominiert. In Steven Spielbergs "E.T. – Der Außerirdische" taucht sie in einer Nebenrolle auf. Für die Hauptrolle in der Literaturverfilmung "Zeit der Zärtlichkeit" wurde sie zum zweiten Mal für einen Academy-Award nominiert. Man kennt Winger auch aus der Krimi-Komödie "Staatsanwälte küßt man nicht" mit Robert Redford. Ihre Rolle der Joy Gresham an der Seite von Anthony Hopkins in "Shadowlands" führte zu einer dritten Oscar Nominierung. Nach dem Film "Forget Paris" nahm sie sich eine sechsjährige Auszeit vom Filmbusiness. In der Dokumentation "Searching for Debra Winger" beschäftigt sich Kollegin Rosanna Arquette mit den Problemen von Schauspielerinnen, die den Ansprüchen der Filmindustrie und den Aufgaben in Familie und Privatleben gerecht werden sollen.

Sam Elliott spielt Beau Bennett

Beau Bennett, ist der Ex-Mann von Maggie und Vater von Colt und Rooster. Er ist ein Grantler, der sich gerne über das Establishment aufregt.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Sam Elliott war in den 1970er Jahren in der TV-Serie "Kobra, übernehmen Sie" zu sehen. Er spielte in dem Western "Tombstone" an der Seite von Kurt Russell und Val Kilmer. Viele kennen ihn auch als Cowboy aus "The Big Lebowski", der an der Bar sitzt und sich mit Jeffrey "The Dude" Lebowski unterhält. In dem Actionmovie "Ghost Rider" verkörperte er die Rolle des "Caretaker" bzw. Carter Slade. In dem Fantasy-Adventure "Der Goldene Kompass" war er der Luftschiffer Lee Scoresby. Fans der Serie "Justified" erkennen ihn aus 12 Episoden als Avery Markham wieder.

Elisha Cuthbert spielt Abigail "Abby" Phillips

Abigail "Abby" Phillips, ist eine Lehrerin an der Garrison High School. In früheren Tagen war sie Colts High-School-Flamme.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Elisha Cuthbert ist eine kanadische Schauspielerin, die vor allem als Kiefer Sutherlands Serien-Tochter Kimberly Bauer in "24" bekannt wurde. In der romantischen Komödie "Tatsächlich … Liebe" spielte sie eine Nebenrolle. In "Old School – Wir lassen absolut nichts anbrennen" mit Luke Wilson, Vince Vaughn und Will Ferrell war sie als Darcie zu sehen. In der Teenie-Komödie "The Girl Next Door" hatte sie die Hauptrolle der Danielle an der Seite von Emile Hirsch und Timothy Olyphant inne. Sie spielt außerdem in der Sitcom "Happy Endings", die in Deutschland bei Comedy Central läuft, mit.

Weitere Rollen

Wilmer Valderrama spielt Umberto, der früher auf der Iron River Ranch arbeitete und nun für Neumanns Hill auf der My Little Pony Ranch tätig ist. Valderrama war wie Kutcher und Masterson in der Serie "Die wilden Siebziger" zu sehen. Dort spielte er den Austauschstudenten Fez. In der < ahref="http://www.tvdigital.de/entertainment/tv-serien/navy-cis">14. Staffel von "Navy CIS" spielt er Nicholas "Nick" Torres.

On set of #NCIS with @emilywickersham & #PauleyPerrete

Ein von Wilmer Valderrama (@wilmervalderrama) gepostetes Foto am

Bret Harrison spielt Kenneth "Kenny" Ballard, einen Manager eines Marriott Hotels und Abbys Ex-Verlobten. Harrison ist vor allem aus TV-Serie bekannt. Er hatte einen wiederkehrenden Part in der Serie "Keine Gnade für Dad" und trat ebenfalls in der TV-Serie "Die wilden Siebziger" auf.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Megyn Price spielt Mary Roth, eine Kellnerin und Roosters ältere Freundin. Price hatte wie "The Ranch"-Kollege Bret Harris eine Rolle in der Serie "Keine Gnade für Dad" mit. Sie war außerdem in der Serie "Rules of Engagement" als Audrey Bingham zu sehen.

Martin Mull spielt Jerry, Maggie und Beaus Scheidungsanwalt. Mull ist Comedian und Schauspieler. Er war u.a. als Justin Gregory in "Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen" zu sehen und als drogensüchtiger Apotheker in der Sitcom "Two and a half Men". Einige kenen Mull auch noch als Schuldirektor von Teenagerhexe "Sabrina – total verhext"

Ethan Suplee spielt "Beer Pong Billy" Tompkins, einen Polizisten und High School Freund von Colt und Rooster. Suplee spielt u.a. als Seth Ryan in "American History X" und verkörpert die Rolle des Toby in "The Wolf of Wall Street".

Kathy Baker spielt Joanne, eine Freundin von Mary, die als Kellnerin arbeitet. Baker spielte in David E. Kelleys Kult-Serie "Picket Fences" eine tragende Rolle als Dr. Jill Brock, für die er mit drei Emmys und einem Golden Globe ausgezeichnet wurde. Seither war sie in ein´zelnen oder mehreren Folgen vieler US-Serien von "Gilmore Girls" bis "Law & Order" und in Kinofilmen wie "30 über Nacht" zu sehen.

Barry Corbin spielt Dale, einen hörgeschädigten Veteranen und engen Freund von Beau. Corbin ist ein bekannter Film- und TV-Darsteller. Er war u.a. in dem Film "WarGames – Kriegsspiele" an der Seite von Matthew Broderick zu sehen. In dem oscarpremierten Film "No Country for Old Men" der Coen-Brüder verkörperte er die Rolle des Ellis.

John Amos spielt Ed Bishop, einen langjährigen Familienfreund der Bennetts und Angestellten bei Neumanns Hill. Amos ist vor allem als Fastfood-Restaurant-Besitzer Mr. Cleo McDowell aus dem Eddie Murphy-Film "Der Prinz aus Zamunda" bekannt. Er spielte auch in "Stirb langsam 2" und der Serie "The West Wing – Im Zentrum der Macht" mit.

Kelli Goss spielt Heather Roth, Marys Tochter und Colts Ex-Freundin. Goss ist vor allem aus TV-Produktionen bekannt. Sie spielte in 18 Folgen von "Big Time Rush" als Jennifer 2 mit.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Aimeé Teegarden spielt Nikki, Heathers Freundin und die Verlobte von Billy. Teegarden ist vor allem aus der Serie "Friday Night Lights", die in Deutschland auf TNT Serie läuft, bekannt. Sie spielte in "Scream 4" die Jenny Randall.

Chasty Ballesteros spielt Tanya Showers, eine Wetternachrichtensprecherin und Kennys Freundin. Ballesteros ist aus zahlreichen Gastrollen in TV-Serie bekannt. In "The Newsroom" spielte sie zum Beispiel als Tea mit.

Jon Cryer spielt Bill Jensen, einen Kreditsachbearbeiter der an der High School Schiedsrichter war. Cryer ist vor allem als Alan Harper in der Sitcom "Two and a Half Men" bekannt. Er wurde durch die Teenie-Komödie "Pretty in Pink" berühmt und spielte u.a. in der Top Gun-Parodie "Hot Shots! – Die Mutter aller Filme".


Foto © Netflix, Greg Gayne

Was passiert in Staffel 1 und 2?

"The Ranch" – Staffel 1: Der 34-Jährige Colt Bennet kehrt nach einer halbwegs erfolgreichen Footballkarriere als Semi-Profi auf die Ranch seines Vaters nach Colorado zurück. Der ganz große Sprung ist ihm nie gelungen. Nun sieht er sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Er ist gekommen, um seinem Vater und seinem Bruder auf der Ranch zu helfen, die in finanziellen Schwierigkeiten ist. Doch sein dickköpfiger Vater ist darüber zunächst gar nicht erfreut. Seine Mutter betreibt eine Bar und seine Ex-High School-Flamme ist Lehrerin an der Schule. Wird er sich in seinem neuen/alten Leben zurecht finden?

"The Ranch" – Staffel 2: Es hat sich einiges verändert auf der Familienranch in Colorado. Rooster hat den Auszug gewagt und gewöhnt sich an sein neues Leben zusammen mit Mary. Colt lebt nach wie vor mit seinem Vater unter einem Dache, Probleme hat er vor allem in Sachen Liebe. Denn schließlich ist da nicht nur Abby, sondern auch Heather – und geklärt ist da noch gar nichts. Familienoberhaupt Beau scheint es zu gelingen, mit seiner Ex-Frau Maggie eine echte Freundschaft zu pflegen. Außerdem gibt es neue Turbulenzen – Gefängnisaufenthalt inklusive (siehe Foto unten).


Foto © Netflix, Michael Yarish

Neues zu "The Ranch" – Staffel 3

Noch ist Staffel 2 nicht komplett verfügbar, doch Stasffel 3 wurde von den Machern bereits bestätigt. Es werden wirder 20 Folgen gedreht, wann sie starten und um was es in ihnen geht, ist allerdings noch nicht bekannt. Wier melden es hier, sobald es dazu offizielle Neuigkeiten gibt.

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen

Die ersten zehn Episoden der ersten Staffel stehen bei Video-On-Demand-Anbieter Netflix seit dem 1. April 2016 bereit. Die restlichen zehn Episoden wurden am 7. Oktober 2016 veröffentlicht. Jede Episode der Sitcom dauert 30 Minuten und ist im Originalton sowie in der synchronisierten Fassung abrufbar.

Die ersten zehn Folgen von Staffel 2 waren bei Netflix ab 16. Juni 2017 verfügbar. Die zweite Hälfte (weitere zehn Episoden) stehen ab 15. Dezember 2017 bereit.


Foto © Netflix, Greg Gayne

Die Macher

Nach "Master Of None", "Love", "Flaked" und "Fuller House" präsentierte Netflix eine weitere eigenproduzierte Comedy-Serie. Schöpfer der Serie ist Don Reo, der schon für Kultserien wie "M*A*S*H" oder "Golden Girls" schrieb. Er war außerdem Showrunner bei der erfolgreichen Sitcom "Two an a Half Men". Auch Produzent Jim Patterson kommt aus der "Two and a Half Men"-Familie.


Foto © Netflix

Artikel vom 13. Juni 2017

Autor: M.M.

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige