Anzeige
Anzeige
Mobile-Media

Österreich führt terrestrisches Digitalradio ein

14 Sender via DAB+ in Wien

20 Jahre nach dem Start privater Sender in Österreich läutet das Digitalradio eine neue Ära des Hörfunks ein: Am 28. Mai gehen 14 Programme im Großraum Wien im Digitalradiostandard DAB+ auf Sendung.

"DAB+ bietet einen sehr effizienten Weg, terrestrischen Hörfunk störungsfrei auszustrahlen und kann nicht nur Audiosignale übertragen, sondern auch andere Daten wie Texte, Bilder und interaktive Elemente", sagte Thomas Pöcheim, Vorsitzender des Vereins Digitalradio Österreich. Damit können neben Radioprogrammen auch multimediale Zusatzdienste angeboten werden, etwa detaillierte Verkehrsinformationen für Autofahrer.

Wolfgang Struber, stellvertretender Vorsitzender, betonte: "Radio benötigt einen eigenen, kostengünstigen, terrestrisch-digitalen Verbreitungsweg. Nur so kann es als unabhängiges Medium langfristig bestehen. Eine reine Verlagerung des Radios ins Internet ist keine Alternative, weder hinsichtlich der Kosten noch hinsichtlich der Unabhängigkeit in der Verbreitung."

Beim Testlauf in Wien mit dabei sind sowohl bekannte Veranstalter wie Radio Arabella, Radio NRJ, Lounge FM, Radio Stephansdom und Radio Maria als auch neue Sender wie Radio Technikum, ein Programm der FH Technikum Wien. Digitalradio-Empfangsgeräte sind ab 30 Euro im Handel erhältlich.

In Deutschland startete DAB+ bereits im August 2011.

Artikel vom 22. Mai 2015

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: Verein Digitalradio Österreich

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!