Anzeige
Anzeige
Aktionen
Okal Fertighäuser - Starker Auftritt

Hier werden Träume wahr

Design, Komfort und Technik für hohe Ansprüche

Blanke Wände, kleine Fenster: Auf den ersten Blick wirkt das Haus ein wenig trutzig – als wollten die Bewohner sich in einem zwar eleganten, aber fast blickdichten Zuhause verstecken. Doch dann, beim genaueren Hinschauen, die Überraschung: Das Einfamilienhaus hat einen hellen Innenhof, den weite Fensterfronten umschließen. Durch diese Architektur dringt viel Licht ins Haus, ohne dass neugierige Passanten oder Nachbarn hineinschauen können. „Der Entwurf reagiert auf die besonderen Anforderungen des urbanen Wohnhausbaus“, urteilten die Gutachter des German Design Award 2017. So werde Tageslicht ins Gebäude getragen, „ohne in engen Bebauungssituationen die Privatsphäre der Bewohner einzuschränken.“ Die Jury des Gestaltungswettbewerbes belohnte diese Wohnarchitektur– die ein wenig an traditionelle Gebäude in Südeuropa erinnert –mit einer „Special Mention“, einer besonderen Erwähnung. Das zweistöckige Einfamilienhaus hat eine Wohnfläche von 229 Quadratmetern, verfügt über ein eigenes Solarkraftwerk, eine Luft-Wärme Pumpe und eine eindrucksvolle Innenausstattung. Wer möchte, kann es in Bad Vilbel, nördlich von Frankfurt am Main, besichtigen: Das Gebäude ist ein Entwurf von Okal, einem der führenden deutschen Fertighausanbieter.

Achtung – fertig – Haus!

In den USA ist der Fertigbau schon lange die übliche Konstruktionsweise: In Serie produzierte Häuser werden auf der Baustelle nur noch zusammengefügt, ein Rohbau steht in der Regel innerhalb weniger Tage. Die vorgefertigten Wand- und Deckenelemente bestehen überwiegend aus Holz. Fit für die Zukunft
Das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
Steigender Beliebtheit erfreuen sich Fertighäuser nun auch in Deutschland. Der Anteil der Fertighäuser an allen Neubautenstieg hier in den letzten Jahren deutlich und liegt zurzeit bei etwa 17 Prozent. Gründedafür sind vielfältig: neben dem günstigen Preis spielt vor allem die hohe Energieeffizienz dieser Häuser eine wichtige Rolle und die kurze Bauzeit, sowie die große Flexibilität bei der Planung und Konstruktion moderner Fertighäuser. So bietet etwa der Hersteller Okal das bei den German Design Awards ausgezeichnete Haus (Fotos auf der linken Seite) als Planungsvorschlag an. Das heißt: Bei der Grundrissplanung haben Bauherren – und natürlich ganze Baufamilien – viel Freiraum. Bis auf statisch bedingte Vorgaben können alle Räume in Größe und Aufteilung auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten werden. Ob geschlossene Küche oder offene Koch-, Ess- und Wohnlandschaft, ein separates Büro oder ein zusätzliches Kinderzimmer, ob Erker, Wintergarten oder Balkon – fast alles ist möglich.

Nachhaltiges Bauen

Schon die Materialien, aus denen Wände und Decken gebaut werden, haben es in sich: Holzplatten, Mineraldämmstoffe und andere hochwertige Baustoffe sorgen bei modernen Fertighäusern für Schall- und Wärmeschutz sowie ein gesundes Raumklima. Ohnehin ist Holz ein nicht nur nachwachsender, sondern auch recyclebarer und somit umweltschonender Rohstoff. Nicht wenige seriell produzierte Wohngebäude verfügen außerdem über Solar-Hauskraftwerke, die im Durchschnitt etwa 70 Prozent der benötigten Energie liefern, an sonnigen Tagen sogar bis zu 100 Prozent. Bei der Heizungstechnik haben Kunden viel Auswahl: Moderne Gasheizungen gewinnen aus den Verbrennungsgasen die Restwärme und nutzen diese zusätzlich zum Heizen. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung wird einmal erzeugte Wärme immer wieder zu einem großen Teil zurückgeholt. Auch Erdwärmepumpen, Pelletheizungen und Kamine gehören zum Sortiment der Fertighausanbieter. So tragen zum Beispiel die Häuser von Okal das Zertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Das bedeutet: Sie sind besonders umweltverträglich, in ihnen wohnt man gesund und auch nach Jahrzehnten immer noch kostengünstig.

Intelligente Haussteuerung

Smart Home
Die zentrale Steuerung der Haustechnik

Fertighäuser als Smart Homes: Die gesamte Technik lässt sich über eine zentrale Bedienung steuern. Lüftung, Heizung und Solarkraftwerk lassen sich etwa bei allen Okal-Häusern dank einer übersichtlichen Bedienoberfläche, myGEKKO genannt, regulieren. Das System vereint zudem die Steuerung von Licht, Jalousien, Alarmanlage und Gartenbewässerung. Dank Internetanbindung funktioniert das Ganze auch von unterwegs via Smartphone oder Tablet. Ganz individuell, ganz einfach und äußerst energiesparend.

Design für alle

Bodentiefe Fensterfronten, weite, hohe Räume, Dachterrassen, Wintergärten. Edle Villen, Doppelhäuser, kompakte Bungalows: Die Auswahl an Fertighäusern ist riesengroß, ihre Gestaltung und Ausstattungen bedienen eine Vielzahl von Geschmäckern und Ansprüchen. Schon lange sind es nicht mehr nur Kleinfamilien, die sich für Fertighäuser entscheiden. Auch Paare ohne Kinder finden für sie passende Modelle, ebenso sind viele Entwürfe fürs Wohnen im Alter geeignet oder auch für mehrere Generationen. Großeltern, Eltern, Kinder: Unter einem Dach hat jeder sein eigenes Reich, seine eigene Wohlfühlzone, vielleicht auch seinen Arbeitsplatz, zugleich ist reichlich Raum für gemeinsame Gemütlichkeit und gesellige Aktivitäten. Allein im vergangenen Jahr stellte Okal, mit über 85000 realisierten Bauvorhaben einer der erfahrensten Fertighaushersteller in Deutschland, fünf neue Musterhäuser vor, zuletzt ein Generationenhaus mit zwei Wohnungen in schwäbischen Günzburg. So verbinden sich eine lange Tradition mit neu gedachter Gegenwart und zukunftsweisenden, umweltfreundlichen Ideen.

Unter www.okal.de erhalten Sie ausführliche Informationen.

Artikel vom 09. März 2017

Specials-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!