Anzeige
Anzeige
TV-Serien
Clan Zehnteiler aus Belgien

Der Goethals-"Clan": Waren sie es oder waren sie es nicht?
© 2013 Caviar, VMMa (Vtm)

"Clan": Mörderische Schwestern

Serien-Highlight aus Belgien

Gute Serien kommen nicht immer aus den USA - es gibt auch in Europa ein paar echte Perlen zu entdecken. Der belgische Zehnteiler "Clan" (ab Do., 19.5., 20.15 Uhr, ZDFneo, s. auch TV-Tipps rechts) ist so eine. Vier Schwestern planen den Tod ihres Schwagers, der seinen Mitmenschen das Leben zur Hölle macht. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ein herrlich böser Spaß, erzählt auf verschiedenen Zeitebenen.

Der Clan: Das sind Eva, Veerle, Birgit, Rebekka und Goedele Goethals. Der frühe Tod der Eltern hat die fünf Schwestern zusammengeschweißt - bis eine von ihnen eines Tages ausschert. Goedele heiratet Ekelpaket Jean-Claude. Und dem macht es offenbar viel Spaß, seine Mitmenschen zu demütigen - ganz besonders die Schwestern von Goedele, deren peinliche Geheimnisse er bei jeder Gelegenheit ans Licht zerrt.

Auch das oft schwierige Beziehungsleben der Frauen seziert er genüsslich. Das treibt er so weit, bis zwei von ihnen in der Sektlaune eines Silvesterabends entscheiden, ihn umzubringen. Goedele ahnt davon nichts: Sie liebt Jean-Claude kritiklos, auch wenn er sie manchmal wie einen Hund herumkommandiert.

Flashbacks setzen das Puzzle zusammen

Ob der mörderische Plan aufgeht? Die Pilotfolge zumindest startet mit der Beerdigung von Jean-Claude - tot ist er am Ende also auf jeden Fall. Doch wie kam es dazu? In Rückblenden rollt "Clan" die ganze Geschichte auf und zeigt die ungeschickten Mordversuche der Schwestern - ohne dabei zur Krimi-Klamotte zu werden. Jede der fünf Frauen ist ein spannender Charakter, und so hat auch jede einen anderen Blick auf die Situation.

"Clan": Zeitlos komisch

Unter Druck geraten sie erst, als zwei Versicherungsvertreter beginnen, der Todesursache von Jean-Claude genauer auf den Grund zu gehen. Wenn sie einen Mord nachweisen können, muss ihre Gesellschaft die Lebensversicherung nicht auszahlen, ansonsten sind die beiden ihren Job bald los. Dumm nur, dass sich einer von ihnen in Rebekka verliebt. Finden die beiden dennoch heraus, was die Schwestern zu vertuschen versuchen? Und stecken diese überhaupt wirklich dahinter?

Die Stärke von "Clan" liegt nicht nur in der Komik, sondern auch in der Zeitlosigkeit: Die Schicksale der Schwestern könnten sich genau so überall in Europa zugetragen haben - wie durch Zufall scheint es hier eine belgische Kleinstadt getroffen zu haben.

Artikel vom 15. Mai 2015

Autor: Antje Heidböhmer

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!