Der Pass • Sky-Originalserie mit Julia Jentsch

+++ NEWS +++

Startet am 25. Hanuar 2019 bei Sky 1!

"Der Pass" ist von der Erfolgsserie "Die Brücke" inspiriert. Der Krimi um einen Serienmörder, den ein deutsch-österreichisches Ermittlerduo jagt, ist eine Sky-Eigenproduktion.

Serienkiller-Jagd in den verschneiten Alpen: "Der Pass" auf einen Blick

Darum geht's

In den Alpen, genau auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich, wird eine Leiche gefunden. Bald wird klar, es handelt sich um einen Serienmörder. Die deutsche Ermittlerin Ellie Stocker ist hochmotiviert. Ihr Kollege aus Österreich will den Fall so schnell wie möglich loswerden.

Warum gucken

Die deutsche/österreichische Krimiserie nach "Die Brücke"-Vorbild überzeugt durch starke Bilder und ein ungleiches Ermittlerduo, dass einen perfiden und hochintelligenten Killer jagt. Spannung garantiert!

Julia Jentsch spielt Ellie Stocker

Ellie Stocker ist von der Polizei Berchtesgaden. Der Mord ist ihre erste große Herausforderung als Ermittlerin und sie ist voller Elan, den Fall aufzuklären.   

Julia Jentsch begann ihre Karriere am Theater und wurde einem größeren Publikum durch den Film "Die fetten Jahre sind vorbei" bekannt, in dem sie an der Seite von Daniel Brühl und Stipe Erceg die Rolle der Jule Bergmann spielte. In "Sophie Scholl – Die letzten Tage" von Regisseur Marc Rothemund überzeugte sie als Sophie Scholl in der Hauptrolle zu sehen. Ebenso in der Theodor-Fontane-Adaption "Effi Briest". In "Hannah Arendt" war sie als Lotte Köhler Teil des Casts.

Nicholas Ofczarek spielt Gedeon Winter

Gedeon Winter ist ein zynischer österreichischer Polizist, der kein Interesse an seinem Job, der Zusammenarbeit mit der deutschen Kollegin oder dem Mordfall zu haben scheint.

Nicholas Ofczarek ist vor allem als österreichischer Theaterdarsteller bekannt geworden. Eine seiner bekanntesten Film-Rollen spielte er in "Falco – Verdammt, wir leben noch!" als Falco-Entdecker Markus Spiegel. Im deutschen Kriminalfilm "Unter Feinden" von Lars Becker übernahm er die Hauptrolle des Mario Diller. Er gehörte als litauischer Gangster Marius Loukauskis auch zum Cast der internationalen Serien-Produktion "The Team".

Weitere Rollen

Franz Hartwig spielt Gregor Ansbach. Hartwig begann seine Schauspielkarriere am Theater. In Anton Corbijns Spionagethriller "A Most Wanted Man" spielte er die Rolle des Karl. In der ARD-Kultkrimi-Reihe "Tatort" war er als Partner von Oberkommissarin Henni Sieland, Ole Herzog, in mehreren Folgen zu sehen.

Hanno Koffler ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Schlagzeuger. In der Band "Kerosin" spielte er mit seinem Bruder Max. Sein Kinodebüt gab Koffler an der Seite von Heike Makatsch in "Anatomie 2" als Willi.  In Nikolai Müllerschöns Bio-Pic "Der Rote Baron" schlüpfte er in die Rolle des Leutnant Lehmann. In der Romanverfilmung "Krabat" konnte man ihn als Juro sehen.

Lucas Gregorowicz wuchs die ersten zehn Jahre seines Lebens in London auf. Die meisten kennen ihn aus der Komödie "Lammbock – Alles in Handarbeit", in der er neben Moritz Bleibtreu einen kiffenden Jurastudenten spielt. In der Fortsetzung "Lommbock" war er ebenfalls dabei. In Fatih Akins "Soul Kitchen" spielte er die Rolle des Kellners Lutz.

Lukas Miko ist Drehbuchautor, Filmregisseur und Schauspieler. Er vefilmte sein erstes Drehbuch "Das gefrorene Meer" selbst. Er war in einer "Tatort"-Folge und in einer Folge von "Bella Block" zu sehen. In dem Fernsehfilm "Das Ende der Geduld" spielte er an der Seite von Martina Gedeck.

Martin Feifel ist ein deutscher Theater- und Film- und TV-Schauspieler. In Franziska Buchs Romanverfilmung "Emil und die Detektive" ist er als Paschke zu sehen. In der Krimiserie "Das Verschwinden" ist er ebenfalls an der Seite von Julia Jentsch als Jens Köhler. In Gregor Schnitzlers "Was tun, wenn's brennt" spielte er die Rolle des Hotte.

Natasha Petrovic ist eine Schauspielerin aus Mazedonien mit serbischen Wurzeln. In dem Action-Drama "The Witness" ist neben Bruno Ganz als Ines Radin zu sehen. In dem Kriegsdrama "As If I Am Not There" spielte sie die Rolle der Samira. Für diesen Film erhielt sie u.a. den Preis als beste Schauspielerin des Seattle International Film Festivals.

In den Alpen, genau auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich wird eine grausam zur Schau gestellte Leiche gefunden. Die bayrische Polizei schickt die unerfahrene, aber eifrige Ermittlerin Ellie Stocker, um den Fall aufzuklären. Aus Salzburg kommt ein zynischer Kollegen mit Namen Gedeon Winter dazu. Winter hat kein Interesse an dem Fall und überlässt ihn zunächst der deutschen Seite. Doch die Verbindungen reichen auch nach Österreich. Als weitere Leichen auftauchen wird schnell klar: Die beiden ungleichen Ermittler haben es mit einem Serienmörder zu tun. Dieser hinterlässt immer wieder Spuren und Botschaften. "Die rote Jahreszeit wird kommen", lautet seine krude Message und mystische Symbole tauchen auf. Die Jagd nach dem Killer beginnt.

Ob es nach der ersten Staffel mit acht Folgen eine Fortsetzung der Sky-Serie geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir informieren hier, sobald es dazu offizielle Neuigkeiten gibt.

Die Sky-Serie "Der Pass" ist inspiriert von der erfolgreichen dänisch-schwedischen Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" (Im Original: "Broen" bzw. "Bron"). In "Die Brücke" wird eine Leiche auf der Öresundbrücke mitten zwischen Schweden und Dänemark gefunden und der dänischen Kriminalkommissar Martin Rohde muss den Fall zusammen mit der schwedischen Kriminalkommissarin Saga Norén klären. "Die Brücke" wurde bereits als "The Bridge - America" neu verfilmt. Die britisch-französische Serie "The Tunnel" ist ebenfalls von dem Motiv inspiriert, dass eine länderübergreifende Ermittlung stattfindet. "Der Pass" ist allerdings bis auf das Grundmotiv und das ungleiche Ermittler-Duo nicht am Original orientiert.

Die Produzenten von "Der Pass" sind Quirin Berg und Max Wiedemann. Mit ihrer Produktionsfirma waren die beiden Film- und TV-Produzenten zuvor zum Beispiel an der Produktion des Kinoerfolges "Das Leben der Anderen" und der Netflix-Serie "Dark" maßgeblich beteiligt. Die Serie "Der Pass" ist exklusiv für den deutschen TV-Sender Sky Deutschland produziert worden. Österreichischer Koproduzent ist die epo-film produktionsges.m.b.h. von Dieter und Jakob Pochlatko. Für die Regie der sieben Folgen der ersten Staffel sind Cyrill Boss ("Das Haus der Krokodile") und Philipp Stennert ("Neues vom Wixxer") verantwortlich gewesen. Zusammen mit dem österreichischen Drehbuchautor Mike Majzen ("SOKO Donau") schrieben Boss und Stennert auch die Drehbücher für die Serie. Für die Filmmusik holte man sich Oscar-Preisträger Hans Zimmer ("König der Löwen") ins Boot.

Veröffentlich am 13.12.2018
Aktualisiert am 18.12.2018

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.