Deutsch-Les-Landes • Mit Christoph Maria Herbst

+++ NEWS +++

Am 1. November 2018 startet "Deutsch-Les-Landes" beim neuen Magenta TV der Telekom.

"Deutsch-Les-Landes" wird Herbst-Fans freuen – erstmals seit dem "Stromberg"-Erfolg übernimmt der Schauspieler wieder eine Serien-Hauptrolle.

Auswandern für Anfänger: "Deutsch-Les-Landes" auf einen Blick

Darum geht's

Eine bayerische Firma verlegt eine komplette Abteilung samt Angestellten nach Frankreich. Die deutschen Auswanderer finden das anstrengend, die französischen Einheimischen auch. Mittendrin: Abteilungsleiter und Bürgermeisterin.

Warum gucken

Das Aufeinanderprallen zweier Kulturen wird etwas klischeehaft gezeigt. Schade ist auch, dass durch die deutsche Synchronisation der französischen Darsteller einiges an potentiellem Sprachverwirrungswitz nicht genutzt wird. Dafür glänzt Christoph Maria Herbst mit feinem, überzeugendem Spiel und die südfranzösische Kulisse macht Freude.

Der Trailer zu Staffel 1:

Christoph Maria Herbst spielt Manfred

Manfred zieht von Bayern in Frankreichs Süden – mit den Angestellten seiner Abteilung im Schlepptau. Ob das so eine gute Idee war, muss sich erst noch zeigen.

Christoph Maria Herbst ist aus der deutschen Spaßszene nicht wegzudenken. Angefangen bei seiner kongenialen Darstellung von Horror-Boss "Stromberg" in der Serie und im nachfolgenen Kinofilm. Apropos Kino: Hier war er auch in "Der Wixxer", "Er ist wieder da" und in einigen anderen Filmen zu sehen. Als witzigen Miträtsler kennt man den in Wuppertal geborenen Darsteller auch aus "Genial daneben" und "Wer weiß denn sowas?"

Marie-Anne Chazel spielt Martine

Martine ist die Bürgermeisterin von des Küstenstädtchens Jiscalosse in Südfrankreich, hat bislang in Sachen Lokalfinanzen aber kein glückliches Händchen bewiesen. Im Gegenteil.

Marie-Anne Chazel hat sich in Frankreich schon seit der Siebzigern einen Namen im Kino als Darstellerin gemacht – vor allem in Komödien. Zum Karrierestart sah man sie neben Frankreichs Komikerlegende Louis de Funès in "Brust oder Keule". In Sachen Serie war sie 2015 zum ersten mal in einer Hauptrolle zu sehen – im Krimi "Le mystère dulac".

Weitere Rollen

Sylvie Testud spielt Odile, die sich mit Manfred anfreundet. Die Schauspielerin aus Lyon starnd schon einmal neben deutschen Kollegen vor der serien-Kamera: Neben Jannis Niewöhner spielte sie in "Maximilian" die Rolle der Charlotte von Savoyen. Zu Testuds Kino-Highlights zählen unter anderem "La vie en rose", die Verfilmung des Lebens von Sängerin Edith Piaf, bei der sie neben Marion Cotillard zum Hauptcast gehörte. 

Sebastian Schwarz spielt Karsten, den Kontroller der Firma. Schwarz spielte zuletzt in der Versichungskomödie "Frau Temme sucht das Glück" in allen Folgen der ersten und einzigen Staffel in einer Hauptrolle zu sehen. Eine Nebenrolle spielte er im Kino unter anderem in "bestefreunde".

Roxane Duran spielt Chloé, die Beschwerdebeauftragte. Duran kennen Serienfans aus ihrer Rolle im Krimi-Format "Riviera" mit Julia Stiles. Auf der großen Leinwand sah man sie unter anderem aus dem Drama "Michael Kohlhaas" für das sie mit Kollegen wie Mads Mikkelsen vor der Kamera stand.

Jasmin Schwiers spielt Marion, Karstens Frau. Schwiers startete ihre Karriere als Serientochter von Gaby Köster in der Comedy "Ritas Welt". Im Krimiformat "Stolberg" war sie acht Folgen lang als Kriminaloberkommissarin Sandra Neisse dabei.

Rufus Beck spielt Gerhard Jäger, den Unternehmer, der seine Angestellten nach Frankreich versetzt. Beck ist für viele die Stimme von "Harry Potter", da er der Sprecher der erfolgreichen Hörbücher ist. Er stand aber auch schon oft vor der Kamera, darunter für die Kinofilme "Räuber Hotzenplotz" und "Germanicus" und für die Hauptrolle in der Serie "Inspektor Rolle".

Am 1. November 2018 ist es soweit: "Deutsch-Les-Landes" startet bei EntertainTV, dem Fernsehangebot der deutschen Telekom und ist dort exklusiv zu sehen.

Gerhard Jäger, Chef eines Autozulieferer-Unternehmens aus Deutschland kauft eine neue Heimat für einen Teil seiner Firma – an der Südwestküste Frankreichs. Mit Sack, Pack und Angestellten wird also ins Nachbarland ausgewandert. Doch vor allem für letztere ist der Neustart im idyllischen Jiscalosse nicht einfach. Auch weil die Einheimischen zwar Touristen schätzen, den Dauergästen aus Deutschland aber misstrauisch gegenüberstehen. Mit diesen Spannungen bekommt es natürlich auch die Bürgermeisterin zu tun, die den Ort zuvor fast in den Ruin gewirtschaftet hatte und sich von dem Handel mit Jäger Aufschwung und die Rettung ihres Rufes erhofft.

Es ist noch zu früh, um über eine Fortsetzung der Serie zu reden. Die Telekom wird abwarten, wie "Deutsch-Les-Landes" von den Kunden angenommen wird, bevor eine Entscheidung über Staffel 2 gefällt wird. Wir melden es hier, sobald es offizielle Neuigkeiten gibt.

Fiction und Telfrance haben die deutsch-französische Koproduktion im Auftrag von der Telekom und Amazon Prime (hat die exklusiven rechte für Frankreich und Belgien) umgesetzt. Die Headautoren von "Deutsch-Les-Landes" stehen für Comedy-Qualität: Alexandre Charlot und Franck Magnier haben auch das Drehbuch zum Megaerfolg "Willkommen bei den Sch'tis") geschrieben. Inszeniert wurden die zehn Folgen der ersten Staffel von Annette Ernst uhd Denis Dercourt, produziert von Oliver Vogel, Moritz Polter und Peter Güde.

Veröffentlich am 29.06.2018
Aktualisiert am 05.11.2018

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.